+
Die Feuerwehr musste den Fahrer aus dem Auto befreien, das in einen Bach gestürzt war.

Er hatte über zwei Promille

Im Bach gelandet: Besoffener im Auto gefangen

  • schließen

Marwang - Das Auto hätte er besser stehen gelassen. Ein Besoffener (34) hat am Sonntagmorgen in Marwang (Kreis Traunstein) seinen Twingo in einen Bach gesteuert. Aus dem umgekippten Wagen konnte er sich nicht mehr selbst befreien.

Laut ersten Informationen an der Unfallstelle wurden die Rettungskräfte gegen 4.20 Uhr nach Marwang gerufen. Dort war ein Renault Twingo samt Fahrer im Mühlbach gelandet.

Offenbar hatte der Mann zuvor auf einer privaten Geburtstagsfeier kräftig gebechert und sich dann ans Steuer gesetzt. Als er den Twingo rückwärts ausparkte, fiel der Wagen einen Meter in den Graben, überschlug sich und landete auf dem Autodach im Bach. Der Fahrer kam nicht mehr aus dem Auto raus.

Im Bach gelandet: Besoffener im Auto gefangen

Im Bach gelandet: Besoffener im Auto gefangen

Als der Wagen in den Bach fiel, bekam das keiner der verbliebenen Festgäste mit. Noch ist unklar, wieviel Zeit verging, bis jemand das umgestürzte Auto sah und einen Notruf absetzte. Die Feuerwehr öffnete das Faltdach des Kleinwagens und befreite den mittlerweile leicht unterkühlten Fahrer. Zudem war Motoröl in den Bach gelaufen, das die Retter absaugen mussten.

Als die Polizei zum Unfallort kam, rochen die Beamten gleich die starke Fahne des 34-Jährigen. Sie ließen ihn ins Röhrchen des Alkoholtesters blasen, der einen Wert von über zwei Promille anzeigte. Um den genauen Wert zu dokumentieren entnahm die Notärztin am Unfallort eine Blutprobe. Die Polizei kassierte gleich den Führerschein des Mannes.

Der Betrunkene wurde vorsorglich ins Klinikum Traunstein gebracht.

fro

Meistgelesene Artikel

Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt
Bei einem Überholmanöver kam ein Motorradfahrer (47) aus Mühldorf in Seebruck ums Leben. Der Aufprall war so stark, dass beide Fahrzeuge total beschädigt wurden.
Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt
„Viele Gesetze verdanken wir Frauen“
Urusula Männle war eine der ersten Frauen im Bundestag. Sie berichtet, wie  sehr Frauen in der Politik kämpfen müssen - damals und heute. 
„Viele Gesetze verdanken wir Frauen“
Bayan und die Liebe: „Verlieben kann man sich überall“
Bayan Alrazzah ist 21 und kommt aus Aleppo in Syrien. Vor zwei Jahren ist er allein nach Deutschland geflüchtet. Für den Münchner Merkur führt er ein Tagebuch über …
Bayan und die Liebe: „Verlieben kann man sich überall“
Tragische Verkettung: Mann will verletzte Katze retten - dann geht alles schief
Erst fuhr ein Mann aus Thüringen eine Katze mit dem Auto an, dann versuchte er sie zu retten. Doch alles lief völlig schief.
Tragische Verkettung: Mann will verletzte Katze retten - dann geht alles schief

Kommentare