+
Ein betrunkener Mann hat in Bad Kissingen Einsatzkräfte attackiert.

Unglaublicher Vorfall in Bad Kissingen

Sie versorgten gerade einen hilflosen Menschen: Mann rastet aus und attackiert Retter

Sie wollten einem hilflosen Menschen helfen. Doch während des Einsatzes wurden die Retter von einem betrunkenen Mann attackiert. Doch das war nicht das Einzige, was sich der 34-Jährige leistete. 

Bad Kissingen - Ein 34-Jähriger hat in Bad Kissingen die Erstversorgung eines hilflosen Menschen gestört und mehrere Einsatzkräfte angegriffen. Dabei habe der Mann einen Polizisten so heftig auf den Kopf geschlagen, dass dieser medizinisch behandelt werden musste, teilte die Polizei mit. Mit Verstärkung weiterer Polizeistreifen konnte der Angreifer am Samstagmorgen vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht werden. Er blieb bis zum Vormittag im Haftraum, um seinen Rausch auszuschlafen.

Bad Kissingen: 34-Jähriger verließ Polizei-Dienststelle - und zeigte Hitlergruß

Beim Verlassen der Dienststelle habe der 34-Jährige noch den Hitlergruß gezeigt und „Heil Hitler“ gerufen - neben Anzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte kommt deshalb auch eine Anzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen auf den Mann zu.

Immer wieder kommt es zu Gewalt gegen Retter. Ein unglaublicher Vorfall ereignete sich in Berlin, als Retter einen Einjährigen wiederbeleben wollten und ein Autofahrer komplett ausrastete.

„Nicht mehr hinnehmbar“: Münchner Feuerwehrler fordern jetzt Polizei-Schutz

Verzweifelter Appell der Feuerwehr: Weil sich die Einsatzkräfte im Dienst nicht mehr sicher fühlen, wollen sie künftig von der Polizei beschützt werden.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetter-Chaos in Bayern: Keller unter Wasser - Bahn-Schäden - Gemeinden ohne Strom
Am Sonntag hat der Sommer ein Comeback im Freistaat gefeiert. Doch dann gewitterte es - mit spürbaren Folgen. Alle News zum Wetter in Bayern.
Unwetter-Chaos in Bayern: Keller unter Wasser - Bahn-Schäden - Gemeinden ohne Strom
Tierquälerei-Skandal im Allgäu nimmt noch größere Ausmaße an: Neue Vorwürfe gegen Großbetrieb
In einem Allgäuer Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach wurden angeblich Tiere misshandelt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Jetzt werden neue Vorwürfe laut.
Tierquälerei-Skandal im Allgäu nimmt noch größere Ausmaße an: Neue Vorwürfe gegen Großbetrieb
Mann (32) stürzt nach Feier auf Berghütte in den Tod - Freunde hatten ihn gewarnt
Nach einer privaten Feier auf einer Berghütte ist ein 32-jähriger Mann tödlich verunglückt. Er stürzte in die Tiefe - seine Freunde hatten ihn zuvor gewarnt.
Mann (32) stürzt nach Feier auf Berghütte in den Tod - Freunde hatten ihn gewarnt
Urlauber-Paar von Wildschweinen über Stunden umzingelt - als sie flüchten, wird es dramatisch
Ein Urlauber-Pärchen wandert durch einen bayerischen Forst. Plötzlich treffen sie auf eine Rotte Wildschweine mit Frischlingen. Sie werden umzingelt - und kommen nicht …
Urlauber-Paar von Wildschweinen über Stunden umzingelt - als sie flüchten, wird es dramatisch

Kommentare