Beide waren betrunken

53-Jähriger verletzt Kneipengast mit Messer

Eskaliert ist ein Streit zwischen zwei Lokalbesuchern am Sonntagmorgen in Bad Reichenhall: Ein 53-Jähriger hat einen 24-Jährigen mit einem Messer am Hals verletzt. Jetzt ermittelt die Kripo.

Bad Reichenhall - In einem Lokal in der Poststraße kam es gegen 7 Uhr zunächst zu einem kurzen verbalen Streit zwischen zwei alkoholisierten Männern im Alter von 53 und 24 Jahren, in dessen weiteren Verlauf der Ältere ein Messer ergriffen und damit den 24-Jährigen am Hals verletzt haben soll. Dieser wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, konkrete Lebensgefahr bestand nach Auskunft der behandelnden Ärzte nicht.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) aus Traunstein übernahm zunächst die Ermittlungen, die vom Fachkommissariat der Kriminalpolizei fortgesetzt werden. Nach Befragung des Beschuldigten und der anwesenden Zeugen geht die Staatsanwaltschaft Traunstein von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Auf ihren Antrag wurde der Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare