Die falschen Kristalle

Badesalz statt Crystal - Schmuggler betrogen

Schirnding - Das waren die falschen weißen Kristalle: Schmuggler versuchten vermeintliches Crystal über die Grenze zu bringen. Die falschen Rauschmittel zeigten dennoch Wirkung.

Ein Schmuggler-Trio aus Franken ist in Tschechien von einem Dealer übers Ohr gehauen worden. Zwei 26 und 44 Jahre alte Männer sowie eine 26-jährige Frau haben sich statt der Modedroge Crystal nurBadesalz andrehen lassen. Der 26-Jährige schluckte die vermeintlichen Drogen für denTransport über die Grenze, wie die Polizei mitteilte. Am Mittwochnachmittag wurde das Trio bei einer Polizeikontrolle in Schirnding (Kreis Wunsiedel) festgenommen. Der 26-Jährige wurde zu einem Arzt gebracht, der das kristalline Pulver wieder aus dem Körper beförderte. Gegen die drei Schmuggler wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Mädchen (3) marschiert nachts allein durch Marktoberdorf - und schweigt dann beharrlich
Eine Passantin hat mitten in der Nacht ein Mädchen (3) in der Innenstadt von Marktoberdorf entdeckt - barfuß und mutterseelenallein. Wo sie wohnt, wollte sie den …
Mädchen (3) marschiert nachts allein durch Marktoberdorf - und schweigt dann beharrlich
Bei den Echelon-Abbauarbeiten: 33-Jähriger verunglückt schwer
Am Samstag feierten Zehntausende das zehnjährige Jubiläum des Elektro-Festivals Echelon. Bei den Abbauarbeiten am Montag kam es jedoch zu einem verhängnisvollen Unfall. 
Bei den Echelon-Abbauarbeiten: 33-Jähriger verunglückt schwer

Kommentare