1. Startseite
  2. Bayern

Fasanerie See

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fasaneriesee
Der Fasaneriesee bietet unterschiedliche Möglichkeiten zu Freizeitgestaltung. © mzv-mm

Der 14 Hektar große See am Stadtrand wartet mit sehr viel Natur auf. Bäume und Sträucher säumen die Ufer des Fasanerie Sees und bieten somit schattige Plätze rund um den See.

Lage: Der Fasanerie See liegt im Norden Münchens zwischen dem Lerchenauer- und dem Feldmochinger See im Stadtteil Fasanerie.

Anfahrt: Das Naherholungsgebiet Fasaneriesee befindet sich im Norden Münchens südöstlich der A99. Über Moosach oder Milbertshofen erreichen Sie den Fasanerie See mit dem Auto über die Feldmochinger Straße. So kommen Sie direkt auf den Parkplatz am See. In der Nähe befindet sich auch eine S-Bahn-Haltestelle. Mit der S1 geht es bis nach Feldmoching, von dort sind es zu Fuß noch 500 Meter bis zum See. 

Geschichte: Der Fasaneriesee entstand durch den Kiesabbau in den dreißiger Jahren. Mitte der siebziger Jahre wurde der See nochmal umgebaut. Aus dem alten Baggersee wurde ein wunderschöner Badesee.

Beschreibung: Der Fasanerie See ist gerade für Familien und Nichtschwimmer der ideale Anlaufpunkt für einen Badeausflug am Wochenende. Bei der Gestaltung des Sees wurde auch daran gedacht, die Steilufer eines Baggersees abzuflachen, so dass auch Kinder ohne Gefahr im Wasser plantschen können. Auf den großen Liegewiesen gibt es genug Platz zum Spielen. Im Vergleich zum benachbarten Feldmochinger See ist der elf Meter tiefe Fasanerie See am Wochenende nicht so überlaufen. Zudem gibt es einen Seebereich für Kinder und Nichtschwimmer. Hunde sind zwar im Badebereich nicht gestattet, für die Vierbeiner gibt es jedoch eine eigene Hundewiese.

Essen & Trinken: In der Nähe des Fasanerie Sees gibt es ein Indisches Restaurant und einen Edeka. Am See selbst gibt es am Südwestufer einen Grillplatz. Hier ist das Grillen mit Holzkohle oder Gas auf handelsüblichen Geräten zugelassen. Bitte beachten Sie hierbei aber immer die Regeln für das Grillen an Münchens Seen. Organisierte Feiern am See sind verboten.

Wasserqualität:  Das Wasserwirtschaftamt beschrieb die Wasserqualität für die Badesaison 2014 erstmals als "ausgezeichnet". Der Fasanerie See ist ein grundwassergespeister Kiesabbausee.

Alle Infos auf einen Blick:

- Breite: ca. 0,24 km

- Länge: ca. 0,61 km

- Fläche: 14,5 Hektar 

- Tiefe: elf Meter

- Rasen-Liegefläche  

- Parkplatz (umsonst)   

- Grill-Fläche

- Restaurant/Biergarten "Langwieder See"

- Fußball

- Angeln  

- Basketball

- Tischtennis

Auch interessant

Kommentare