+
Der Weßlinger See ist wunderbar zum Boot fahren geeignet.

Badeseen

Weßlinger See

Der Weßlinger See ist vor allem am Wochenende sehr beliebt. Er erwärmt er sich schnell und bietet recht früh angenehme Badetemperaturen.


Lage: Der Weßlinger See, ca. 30 km südwestlich von München, liegt mitten in der Gemeinde Weßling (Landkreis Starnberg) und ist dadurch besonders gut erreichbar. Es handelt sich um den kleinsten See im Fünfseenland, zu dem noch Starnberger See, Ammersee, Pilsensee und Wörthsee gehören.

Anfahrt:Mit dem Auto über die A96 München-Lindau, Ausfahrt Oberpfaffenhofen Richtung Weßling. Mit der S-Bahn ist der Weßlinger See ausgezeichnet erreichbar. Die S5 fährt bis nach Weßling, von dort sind es nur noch fünf Minuten zu Fuß bis zum See.

Geschichte: Der Weßlinger See entstand vermutlich als Toteisloch während der Würm-Kaltzeit.

Beschreibung:Die Wasserfontäne, die in der Mitte des Sees zu sehen ist, entstammt einer Pumpe. Sie hat vor allem einen praktischen Grund: Sie soll den Sauerstoffgehalt und damit auch die Wasserqualität des Sees regulieren. Dies funktioniert recht gut.

Der See besitzt keinen natürlichen Zu- oder Abfluss, daher erwärmt er sich sehr schnell.

Liegewiesen sind rar - lediglich am Ostufer befindet sich ein schmaler Rasenstreifen.

Essen & Trinken: Am Ostufer steht ein kleiner Kiosk. Da der Weßlinger See mitten im Ort liegt, gibt es zahlreiche Shops und Restaurants in der Nähe des Ufers.

Alle Infos auf einen Blick:

- Breite: ca. 0,24 km

- Länge: ca. 0,72 km

- Fläche: ca. 0,17 km2

- Tiefe: bis zu 12 m

- Rundweg um den See

- Liegewiese am Ostufer

- Kiosk am Ostufer

- Bootsverleih

- Wenige Parkplätze direkt am See, weitere Parkmöglichkeiten im Ort

- Zahlreiche Restaurants und Shops, da der See mitten im Ort liegt

Meistgelesene Artikel

160.000 Euro auf Kirchenaltar gefunden - „Sowas kommt nicht oft vor“
Ein Gönner legte 160.000 Euro in 500-Euro-Scheinen auf einen Altar in einer Kirche in Saal an der Donau. Der großzügige Spender bestimmte: Das Geld soll nach Afrika.
160.000 Euro auf Kirchenaltar gefunden - „Sowas kommt nicht oft vor“
Wetter in Bayern: Frostige Kälte - DWD warnt vor drei Gefahren
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat. Der Deutsche Wetterdienst warnt.
Wetter in Bayern: Frostige Kälte - DWD warnt vor drei Gefahren
Drama bei Rohrenfels: Frontal-Crash tötet zwei junge Männer - zwei weitere schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall nahe Rohrenfels sind zwei junge Männer getötet wurden. Zwei weitere erlitten Verletzungen, einer davon lebensgefährlich. Den Rettern bot sich …
Drama bei Rohrenfels: Frontal-Crash tötet zwei junge Männer - zwei weitere schwer verletzt
Attacken auf Ärzte und Pfleger: Immer mehr Patienten rasten aus
Ärzte und Pfleger sorgen sich um die Sicherheit in Bayerns Krankenhäusern. Vor allem in den Notaufnahmen rasten immer wieder Patienten aus. Es gibt auch Vermutungen, …
Attacken auf Ärzte und Pfleger: Immer mehr Patienten rasten aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion