Nicht immer ist auf der Liegewiese am Heimstettener See so viel Platz

Heimstettener See

Der Heimstettener See, auch „Fidschi“, genannt liegt östlich von München in der Münchner Schotterebene.

Lage: Der 11,1 Hektar große Heimstettener See liegt im Münchner Osten in der Schotterebene am Rand von Kirchheim, Aschheim und Feldkirchen. Von Einheimischen wird der Grundwassersee auch "Fidschi" genannt.

Anfahrt: Anfahrt über die A94 (München - Passau) zur Ausfahrt Feldkirchen-West, weiter auf der Bundesstraße B471 Richtung Aschheim. Die Abzweigung zum See in Feldkirchen ist beschildert. Mit dem Rad fährt man den Isarradweg entlang bis Unterföhring und am Feringasee vorbei. Oder mit der S-Bahn S2 nach Feldkirchen und zu Fuß zum See (750 m).

Impressionen vom Heimstettener See

Heimstettener See in Bildern

Geschichte: Der See entstand als zwischen 1937 und 1938 die Reichsbahn Kies abbaute. Erst Jahre später wurde das entstandene Kiesloch mit Grundwasserzulauf zum See umfunktioniert. 1969 wurde kräftig in den Ausbau des Sees als Naherholungsgebiets investiert.

Weitere Infos:

Routenplaner

Bayern-Wetter

Badewetter

Website des Heimstettener Sees

Grillzone am See (pdf)

Beschreibung: Die knapp sieben Hektar großen Liegefläche bietet jedem etwas. Kinder und Familien findet man meist auf den flachen Wiesen des Nordufers (Kinderspielplatz und Kiosk mit Biergarten in unmittelbarer Nähe). Eine gute Adresse für die jüngsten Besucher ist auch Südufer in der Nähe der Wasserwacht, wo es auch einen Spielplatz und einen Kiosk gibt. Jugendgruppen dagegen schätzen eher die etwas steiler abfallenden Hänge westlich des Sees. In der Mitte des Sees gibt es eine Badeinsel.

Auf den Liegewiesen finden rund 7000 Personen Platz. Das Grillen ist in ausgewiesenen Flächen am Westufer erlaubt. Tiere müssen allerdings zu Hause bleiben. Tischtennisplatten sorgen für sportliche Abwechslung, ebenso ein Bolzplatz auf der Nordseite.

Essen & Trinken: Zwei Kioske jeweils am Nord- und am Südufer sorgen für ausreichend Speisen und Getränke. Grillen ist nur eingeschränkt erlaubt.

Alle Infos auf einen Blick:

- Breite: 0,22 Kilometer

- Länge: 0,58 Kilometer

- Fläche: 11,1 Hektar

- Tiefe: bis zu 5 Meter

- Liegewiese

- Wasserwacht

- Parkplatz (kostenpflichtig)

- Kioske

- Biergarten

- Grillfläche am Westufer

- Tischtennis

- Bolzplatz

- Spielplätze

Benachbarte Seen:

- Feringasee

- Riemer See

Meistgelesene Artikel

Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Lindau: Ein 27-Jähriger führt die Polizei zu einer Wiese - was dort vergraben ist, schockiert selbst erfahrene Beamte.
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Wohl alarmiert durch einen kürzlich erschossenen Mann, ist die Polizei in Nittenau hellhörig. Als Beamte Geräuschen in einer Scheune folgten, stießen sie allerdings auf …
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot
Ein Streit zwischen zwei Männern ist in einer Schrebergarten-Anlage in Ingolstadt am Freitagmorgen offenbar so eskaliert, dass einer der beiden ein Messer zog und …
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot

Kommentare