Badeunfall

74-Jährige ertrinkt im Roither Weiher

Mintraching - Eine 74-Jährige ist beim Schwimmen im Roither See in Mintraching (Landkreis Regensburg) ertrunken.

Wie die Polizei mitteilte, fanden Angehörige der Wasserwacht die Seniorin am späten Sonntagnachmittag in der Mitte des Sees leblos auf. Ein Notarzt versuchte noch die Frau zu reanimieren, ohne Erfolg. 

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Es gebe jedoch nach ersten Ermittlungen keine Anzeichen für ein Fremdverschulden, hieß es. Es werde von einem tragischen Badeunfall ausgegangen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare