Blaualgen-Alarm

Badeverbot an oberfränkischem See

Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 

Frensdorf - Wegen des Auftretens der auch als Blaualgen bezeichneten Cyanobakterien ist der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf (Landkreis Bamberg) bis auf Weiteres für Badende gesperrt. 

Dies hat das Landratsamt Bamberg am Donnerstag mitgeteilt. Es sei eine große Menge der in den Bakterien vorkommenden giftigen Microcystine nachgewiesen worden. Sie können beim Menschen Schleimhautreizungen, entzündliche Allergien sowie Durchfall und Erbrechen auslösen. Der Blaualgenbefall sei bereits durch den schmierigen Oberflächenbelag deutlich sichtbar, hieß es. Die Gemeinde ließ Badeverbotsschilder aufstellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Mehr als 100 Menschen hatten sich versammelt um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt

Kommentare