Bäcker installiert 31 Kameras in Filialen

Regensburg - In Regensburg ist ein Bäckermeister wegen der Videoüberwachung seiner Filialen ins Visier von Datenschützern geraten.

Der Unternehmen hat nach eigenen Angaben in etwa der Hälfte seiner 31 Filialen Kameras installiert, dies ist nach Einschätzung des Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht unzulässig. Der Bäckermeister will allerdings weiterhin seine Geschäfte in der Oberpfalz und Niederbayern per Video kontrollieren, bestätigte er am Donnerstag einen Bericht der "Mittelbayerischen Zeitung".

In Metzgereien oder Wirtshäusern seien solche Videoanlagen auch üblich, sagte er. Der Chef von rund 250 Mitarbeitern begründet dies unter anderem mit etlichen Einbrüchen in der Vergangenheit. Außerdem könne er so binnen Minuten sehen, ob die Semmeln oder Krapfen in den Läden korrekt präsentiert werden. Nach Angaben des Bäckermeisters sind die Kameras nur auf die Theken gerichtet, Kunden würden nicht gefilmt.

Nach Angaben einer Sprecherin des Landesamtes in Ansbach ist in größeren Geschäften Videoüberwachung zwar weit verbreitet. Sie sei aber nur zulässig, wenn dadurch Straftaten wie Diebstähle verhindert werden sollen. Eine Dauerüberwachung und Leistungskontrolle der Mitarbeiter per Video dürfe es nicht geben, dies verletze die Persönlichkeitsrechte der Beschäftigten. Sollten die Kameras bei der Bäckereikette weiter eingesetzt werden, droht dem Unternehmen ein Bußgeld. Derzeit gebe es aber noch kein entsprechendes Verfahren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Immer wieder müssen Flugzeuge über Bayern Treibstoff ablassen, um in kritischen Situationen ihr Gewicht zu verringern. Die SPD kritisiert, dass es kaum Daten zu solchen …
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden

Kommentare