Bagger rutscht in Naab

Schwandorf/Regensburg - Ein Bagger ist am Sonntagabend in Schwandorf in einen Nebenarm der Naab gestürzt.

Wie die Polizei Regensburg am Montagmorgen mitteilte, sahen zwei Streifenpolizisten das Baufahrzeug auf der Seite gekippt im Fluss im Ortsteil Ettmansdorf liegen. Der Bagger im Wert von rund 380 000 Euro ist 30 Tonnen schwer und gehört einer Baufirma aus Wackersdorf, die derzeit eine Fischtreppe in der Naab baut.

Die Firma hatte das Fahrzeug am Ufer abgestellt. Anhaltender Regen und Hochwasser unterspülten den Uferbereich, so dass der Bagger absackte. Die Baufirma konnte das Gerät mit einem eigenen Kran bergen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare