Baggerfahrer von Muldenkipper überfahren

Altdorf/Nürnberg - Auf einer Baustelle in Leinburg (Landkreis Nürnberger Land) ist am Dienstag ein Baggerfahrer von einem Muldenkipper überfahren worden.

Das 54 Jahre alte Opfer sei auf der Stelle tot gewesen, teilte die Polizei Nürnberg mit. Der aus dem Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab stammende Arbeiter hat kurzzeitig seinen Bagger verlassen. In diesem Augenblick legte der 68 Jahre alte Fahrer des Muldenkippers den Rückwärtsgang ein und gab Gas. Dabei übersah er anscheinend beim Zurücksetzen seinen Kollegen.

Der 68-Jährige erlitt einen Schock. Der Rettungsdienst und ein Notfallseelsorger kümmerten sich um den Fahrer des Unglücksfahrzeugs.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wagen kracht gegen Baum, schleudert über Bach und kommt am Ufer zum Stehen
Ein 36 Jahre alter Autofahrer ist in Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) in einer Kurve von der Straße abgekommen und mit seinem Wagen 50 Meter über einen hart gefrorenen …
Wagen kracht gegen Baum, schleudert über Bach und kommt am Ufer zum Stehen
Experten schlagen Alarm: Kinder in Bayern können nicht mehr richtig schwimmen
Das Seepferdchen-Abzeichen reicht nicht: Die Mehrzahl der Kinder in Bayern kann nach Einschätzung von Experten nicht sicher schwimmen. Schuld daran seien auch fehlende …
Experten schlagen Alarm: Kinder in Bayern können nicht mehr richtig schwimmen
Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Zwei Menschen wurden am Montag bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft verletzt. Jetzt gibt es mehr Details über die Brandursache. 
Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Gefesselt, geknebelt und dann erstochen. Im Prozess um den gewaltsamen Tod in einer Asylunterkunft wurden vor Gericht die ersten Plädoyers gesprochen.
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft

Kommentare