+
Die deutsche Bahn investiert. Die Folge: Neue Baustellen, aber auch schnellere Verbindungen. 

Milliarden-Investitionen

Bahn baut in Bayern: Neue Strecken, schnellere Verbindungen

München - Neue Strecken und schnellere Verbindungen, das plant die Deutsche Bahn in Bayern. Für die Reisenden heißt es zunächst: Einschränkungen durch zahlreiche Baustellen. 

Die Deutsche Bahn investiert kräftig in ihre Infrastruktur in Bayern - die Folge sind Umleitungen und Verspätungen, aber auch Inbetriebnahmen neuer Abschnitte. Zu den Großprojekten im Freistaat zählen heuer sechs Strecken sowie der Knotenpunkt München. Wie der Konzern am Donnerstag mitteilte, fließen im Rahmen der bundesweiten Bauoffensive zwischen 2015 und 2019 rund 3,5 Milliarden Euro nach Bayern - und damit mehr als in jedes andere Bundesland.

Die Bauarbeiten führen auch zu Einschränkungen für die Reisenden. Besonders betroffen sein werden die Kunden in Bayern auf den Strecken Hannover-Würzburg (August bis Oktober), Erfurt-Nürnberg (Juni bis Dezember) und Nürnberg-Würzburg-Frankfurt/Main (April bis Juni).

Darauf können sich die Fahrgäste freuen

Die Fahrgäste können sich aber zugleich auf vier Inbetriebnahmen im Freistaat freuen. Dazu gehören die Ausbaustrecken Hanau-Nantenbach und Altmühldorf-Tüßling, die S-Bahn-Durchbindung Ansbach-Dombühl sowie die Eröffnung eines dritten Gleises zwischen Freilassing und Salzburg. Höhepunkt in diesem Jahr ist die Inbetriebnahme der Schnellfahrstrecke Berlin-München im Dezember, die die Fahrtzeit zwischen den beiden Städten um zwei Stunden verkürzt.

Der Bahn-Konzern investiert 2017 die Rekordsumme von 7,5 Milliarden Euro in das deutsche Schienennetz. In Spitzenzeiten soll es 850 Baustellen pro Tag geben. Um die Folgen zu beschränken, werden die Bauvorhaben zu 66 Komplexen gebündelt, um die mehrmalige Sperrung derselben Strecke zu vermeiden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Orkan fegt über den Freistaat: Unwetterwarnung für Teile Bayerns - Frau von Baum erschlagen 
Hier erfahren Sie, wie sich das Wetter in Bayern entwickelt. Im Ticker informieren wir über Warnungen, Aussichten und Prognosen.
Orkan fegt über den Freistaat: Unwetterwarnung für Teile Bayerns - Frau von Baum erschlagen 
Unwetter wütet in Franken - Frau von Baum erschlagen
Am Sonntag hat über großen Teilen Bayerns das Sturmtief „Fabienne“ gewütet. Besonders heftig traf es Franken. Dort kam eine Frau ums Leben.
Unwetter wütet in Franken - Frau von Baum erschlagen
Großbrand verursacht enormen Schaden in Ankerzentrum für Asylbewerber - Polizei ermittelt
Am Samstag gab es in einem sogenanntem Ankerzentrum für Asylbewerber in Bamberg ein Feuer. Nun ermittelt die Polizei, wieso der Brand ausbrach.
Großbrand verursacht enormen Schaden in Ankerzentrum für Asylbewerber - Polizei ermittelt
Wildschwein rennt auf die Bundesstraße - heftiger Unfall mit Motorradfahrer
Zu einem schweren Unfall kam es am späten Samstagabend im Landkreis Hof. Ein Biker erfasste ein Wildschwein. 
Wildschwein rennt auf die Bundesstraße - heftiger Unfall mit Motorradfahrer

Kommentare