Schweres Zugunglück in Ankara: Zahlen zu Verletzten oder Toten noch unklar

Schweres Zugunglück in Ankara: Zahlen zu Verletzten oder Toten noch unklar
+
Die deutsche Bahn investiert. Die Folge: Neue Baustellen, aber auch schnellere Verbindungen. 

Milliarden-Investitionen

Bahn baut in Bayern: Neue Strecken, schnellere Verbindungen

München - Neue Strecken und schnellere Verbindungen, das plant die Deutsche Bahn in Bayern. Für die Reisenden heißt es zunächst: Einschränkungen durch zahlreiche Baustellen. 

Die Deutsche Bahn investiert kräftig in ihre Infrastruktur in Bayern - die Folge sind Umleitungen und Verspätungen, aber auch Inbetriebnahmen neuer Abschnitte. Zu den Großprojekten im Freistaat zählen heuer sechs Strecken sowie der Knotenpunkt München. Wie der Konzern am Donnerstag mitteilte, fließen im Rahmen der bundesweiten Bauoffensive zwischen 2015 und 2019 rund 3,5 Milliarden Euro nach Bayern - und damit mehr als in jedes andere Bundesland.

Die Bauarbeiten führen auch zu Einschränkungen für die Reisenden. Besonders betroffen sein werden die Kunden in Bayern auf den Strecken Hannover-Würzburg (August bis Oktober), Erfurt-Nürnberg (Juni bis Dezember) und Nürnberg-Würzburg-Frankfurt/Main (April bis Juni).

Darauf können sich die Fahrgäste freuen

Die Fahrgäste können sich aber zugleich auf vier Inbetriebnahmen im Freistaat freuen. Dazu gehören die Ausbaustrecken Hanau-Nantenbach und Altmühldorf-Tüßling, die S-Bahn-Durchbindung Ansbach-Dombühl sowie die Eröffnung eines dritten Gleises zwischen Freilassing und Salzburg. Höhepunkt in diesem Jahr ist die Inbetriebnahme der Schnellfahrstrecke Berlin-München im Dezember, die die Fahrtzeit zwischen den beiden Städten um zwei Stunden verkürzt.

Der Bahn-Konzern investiert 2017 die Rekordsumme von 7,5 Milliarden Euro in das deutsche Schienennetz. In Spitzenzeiten soll es 850 Baustellen pro Tag geben. Um die Folgen zu beschränken, werden die Bauvorhaben zu 66 Komplexen gebündelt, um die mehrmalige Sperrung derselben Strecke zu vermeiden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Heftiger Unfall mit BMW, VW Passat und Ford - fünf Verletzte
Auf der BA36 zwischen dem Bamberger Stadtteil Gaustadt und Bischberg ereignete sich ein heftiger Verkehrsunfall. Fünf Personen wurden verletzt.
Heftiger Unfall mit BMW, VW Passat und Ford - fünf Verletzte
Wende im Mordfall Peggy Knobloch: Tatverdächtiger widerruft Teilgeständnis
Jahrelang suchten die Behörden nach dem wirklichen Mörder von Peggy Knobloch (†9). Ein Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft. Doch nun gibt es eine Wende.
Wende im Mordfall Peggy Knobloch: Tatverdächtiger widerruft Teilgeständnis
Haft im Prozess um Waffenkauf vor Münchner Amoklauf gefordert
Im Prozess gegen den Betreiber einer Darknet-Plattform im Zusammenhang mit dem Münchner Amoklauf vom Juli 2016 droht dem Angeklagten eine lange Haftstrafe.
Haft im Prozess um Waffenkauf vor Münchner Amoklauf gefordert
Lawinen-Gefahr steigt auch in Bayern wieder
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr steigt auch in Bayern wieder

Kommentare