Teure Verbindung

Bahn-Elektrifizierung im Allgäu verzögert sich

Memmingen - Auf eine schnellere Zugverbindung von München über Memmingen nach Lindau und weiter in die Schweiz müssen die Allgäuer noch länger warten. Ein Finanzierungskonzept fehlt noch.

Die Elektrifizierung der Bahnstrecke verzögert sich um mindestens zwei Jahre. Zudem wird sie teurer als zunächst geplant, wie Vertreter der Deutschen Bahn am Donnerstag in Memmingen mitteilten.

Statt der ursprünglich veranschlagten 210 Millionen Euro werden die Kosten für das Projekt nun auf 298 Millionen Euro geschätzt. Zusätzliche Planungskosten, hohe Kupferpreise, erweiterter Lärmschutz und umfangreichere Umbauten an Brücken und Bahnübergängen hätten die Verteuerungen und Verzögerungen verursacht. „Die Kostensteigerungen belasten das Projekt, aber wir hoffen, dass wir mit den Finanzierungsgebern eine Lösung finden können“, sagte Volker Hentschel von der DB Netz AG.

Sowohl die Schweiz, die ebenfalls ein Interesse an einer schnelleren Zugverbindung hat, als auch der Freistaat Bayern wollen sich neben dem Bund am Ausbau der Bahnstrecke beteiligen. Ein endgültiges Finanzierungskonzept gibt es aber noch nicht. „Die Finanzierung des Zusatzbetrages ist noch offen“, sagte Hentschel. Erst wenn alle offenen Fragen geklärt sind, könne die Bahn einen neuen Zeitplan für das Projekt nennen.

Memmingens Oberbürgermeister Ivo Holzinger (SPD), Mitglied im Projektbeirat der Ausbaustrecke, hofft auf eine baldige Einigung. „Im nächsten halben Jahr muss die Finanzierung stehen, sonst kann die Bahn außer Vorplanungen nichts machen.“ Seit mehr als 20 Jahren werde im Allgäu um die Bahn-Elektrifizierung gekämpft. „Ich glaube, dass wir im Zieleinlauf sind. Jetzt müssen wir mit aller Kraft dranbleiben und dürfen nicht aufgeben.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare