Bahn: Warten auf Barrierefreiheit

München - Bis Bayerns Bahnhöfe barrierefrei für alle Passagiere zugänglich sind, wird es noch einige Jahre dauern. Warum sich der Konzern mit dem Ausbau Zeit lässt:

Die Fahrgäste der Bahn werden auch im kommenden Jahrzehnt noch auf vielen Land-Bahnhöfen Bayerns einen Hindernislauf absolvieren müssen - doch sollen zumindest die wichtigen Stationen für 80 Prozent aller Passagiere bis 2014 barrierefrei ausgebaut sein. Die für die Bahnhöfe zuständige Bahntochter DB Station & Service sträubt sich jedoch, die Modernisierung der Bahnhöhe aus eigener Tasche zu bezahlen - weil dies das Betriebsergebnis beeinträchtigen würde. Das berichtete Hans Peter Göttler, der Leiter der Verkehrsabteilung im Wirtschaftsministerium, am Donnerstag im Wirtschaftsausschuss im Landtag. Abgeordnete aller Fraktionen kritisierten das langsame Ausbautempo.

Rubriklistenbild: © Markus Schlaf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare