+
Zwei ICE am Augsburger Bahnhof.

Umstrittenes Vorhaben

Bahnhofsumbau in Augsburg: Startschuss für 200 Millionen Euro-Projekt

Augsburg - Am Montag ist der Startschuss für den Bahnhofsumbau in Augsburg gefallen. Das Vorhaben könnte über 200 Millionen Euro kosten - und ist nicht nur deshalb sehr umstritten.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat am Montag symbolisch den Startschuss für den umstrittenen Bahnhofsumbau in Augsburg gegeben. Bis voraussichtlich 2022 soll der denkmalgeschützte Hauptbahnhof für eine Straßenbahn untertunnelt werden, damit die Reisenden künftig direkt auf den Nahverkehr umsteigen können.

Das Projekt ist insbesondere wegen seiner Kosten im dreistelligen Millionenbereich umstritten. Ende 2014 war bekanntgeworden, dass der früher kalkulierte Kostenrahmen um weit mehr als die Hälfte überschritten wird. Aktuell wird von etwa 180 Millionen Euro ausgegangen, wobei sich der Bau durch Kostensteigerungen leicht über die 200-Millionen-Euro-Schwelle verteuern könnte.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare