+
Hier trainieren normalerweise Fußballkinder. Das geht seit einigen Wochen nicht mehr.

Baller-Zirkus auf Bolzplatz: Jetzt kommt der Gerichtsvollzieher

Regensburg -  Der Zirkus, der einen Fußballplatz in Regensburg besetzt, hat das Feld noch immer nicht geräumt. Der Platz sei inzwischen schon völlig zerstört. Jetzt sollen härtere Geschütze aufgefahren werden.

Inzwischen sei eine Gerichtsvollzieherin auf dem Platz gewesen und habe der Frau von Zirkusdirektor Helmut Brumbach eine einstweilige Verfügung überreicht, berichtete der Vereinschef des Regensburger Ball-Spiel-Clubs (BSC), Alois Fischer.

Geändert habe sich dadurch nichts. “Jetzt wollen wir versuchen, doch die Polizei einzuschalten.“ Die Beamten hatten bislang argumentiert, nur wenig tun zu können, da der Rasen nicht eingezäunt sei und es sich daher rechtlich nicht um Hausfriedensbruch handele.

Die Kinder, die den Platz normalerweise nutzten, könnten seit Wochen nicht trainieren, klagt Vereinspräsident Fischer. “Es ist eine einzige Katastrophe.“ Der Platz sei inzwischen zerstört und müsse komplett neu hergerichtet werden. Er rechnet mit Kosten von mehreren tausend Euro. Vom Direktor des “Circus Brumbach“ werde er immer wieder vertröstet. Die Wagen stünden nun seit Mitte Juli auf der Rasenfläche. Räumen lasse sich der Platz nur mit einer Zivilklage, sagt Fischer. Dies könne sich der Verein aber finanziell nicht leisten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.