billiger.de bezieht Stellung

Bamberg als Bayerns Müllhochburg? Stadt zweifelt Zahlen an

Eine neue Studie hat die Müllhochburgen Deutschlands erfasst. In Bayern soll Bamberg die Liste anführen. Doch die Stadt zweifelt die Zahlen an.

Karlsruhe/München - Laut einer Studie produzieren die Bamberger bayernweit am meisten Restmüll. Das Vergleichsportal „billiger.de“ hatte in 200 deutschen Kommunen Zahlen erhoben. Danach wurden in der oberfränkischen Stadt im Jahr 2015 pro Einwohner durchschnittlich 318 Kilogramm nicht recyclebarer Hausmüll eingesammelt, wie es am Donnerstag hieß. Damit läge Bamberg 61 Prozent über dem Bundesdurchschnitt von 197 Kilogramm.

Stadtverwaltung kritisiert: Gewerbemüll mit eingerechnet?

Die Stadtverwaltung zweifelt die Zahlen allerdings an. „Augenscheinlich wurde bei der Berechnung der Gewerbemüll mit eingerechnet“, teilte eine Rathaussprecherin mit. Sie berief sich auf Zahlen des Müllheizkraftwerks Bamberg. Teile man die Restmüllmenge des Hausmülls auf dieser Zahlengrundlage durch die Einwohner der Stadt, komme ein Wert „um die 160 Kilogramm pro Kopf heraus“.

Ein Sprecher von billiger.de versicherte allerdings am Nachmittag, dass der Gewerbemüll nicht miteingerechnet worden sei. Nicht erfasst werden könne jedoch, ob das Kleinstgewerbe seinen Abfall über privaten Hausmüll entsorgte. Mit eingerechnet wurde laut dem Sprecher hingegen auch privater Sperrmüll.

Garmisch-Patenkirchen Spitzenreiter in Sachen Müllvermeidung

Besonders wenig Restmüll produzierten laut der Studie die Bürger im oberbayerischen Garmisch-Partenkirchen. Hier sei der Wert 2015 bei 98 Kilogramm pro Einwohner gelegen. Fasst man alle Hausmüllarten zusammen, die durch die öffentlich-rechtliche Entsorgung abgefahren werden, führt das unterfränkische Schweinfurt laut billiger.de mit 678 Kilogramm die Liste der bayerischen Müllhochburgen an.

Im Vergleich aller Bundesländer kommt der Freistaat gut weg. Nach Baden-Württemberg und Sachsen wurde in Bayern am wenigsten Restmüll eingesammelt. Der Stadtstaat Hamburg ist mit 279 Kilogramm deutschlandweiter Restmüll-Spitzenreiter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Vermeintliche Messer-Attacke entpuppt sich als schmerzhaftes Genital-Unglück
Zunächst hieß es, jemand sei mit einem Messer verletzt worden. Als die Polizei am Tatort ankam, fand sie einen 53-Jährigen in einer ganz anderen, misslichen Lage.
Vermeintliche Messer-Attacke entpuppt sich als schmerzhaftes Genital-Unglück
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen
Bei dem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen ist ein 48-jähriger Autofahrer in Oberbayern tödlich verunglückt.
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei hat mehrere Personen im Fokus
In Nürnberg sind innerhalb weniger Stunden drei Frauen durch Stiche auf offener Straße schwer verletzt worden. Der Täter ist flüchtig, die Polizei hat eine Beschreibung …
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei hat mehrere Personen im Fokus
Kripo will nach 42 Jahren mutmaßlichen Mord an Schülerin klären
Mehr als 42 Jahre nach dem Verschwinden eines Mädchens in der nördlichen Oberpfalz will die Polizei einen mutmaßlichen Mord doch noch aufklären.
Kripo will nach 42 Jahren mutmaßlichen Mord an Schülerin klären

Kommentare