Coronavirus: Jens Spahn schlägt Alarm für Deutschland - „Stehen am Anfang einer Epidemie“ 

Coronavirus: Jens Spahn schlägt Alarm für Deutschland - „Stehen am Anfang einer Epidemie“ 
+
Durch die Wucht der Detonation zersplitterte auch die Scheibe der Commerzbank-Filiale.

Geldautomat gesprengt

Lauter Knall erschüttert Bambergs Innenstadt – dann flüchten zwei Menschen mit Auto

Anwohner hörten einen lauten Knall - und schnell war klar, warum: Unbekannte haben in Bamberg einen Geldautomaten gesprengt.

Bamberg - Unbekannte haben am frühen Dienstagmorgen einen Geldautomaten in der Bamberger Innenstadt gesprengt. Anwohner hörten einen lauten Knall und riefen die Polizei. Zwei Menschen seien zudem bei der Flucht mit einem Auto beobachtet worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Demnach flüchteten sie stadtauswärts in Richtung der Autobahn 73. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, die zunächst erfolglos blieb. 

Wie viel Geld die Täter bei der Sprengung des Automaten erbeuteten und welchen Sachschaden sie dadurch anrichteten, war zunächst unklar.

Detonation in Bambergs Innenstadt: Unbekannte sprengen Geldautomaten

Anfang des Jahres hatten Unbekannte in einer Bankfiliale in Röthlein (Landkreis Schweinfurt) ebenfalls einen Geldautomaten gesprengt. Außerdem war in Bamberg nach dem Zusammenstoß mit einem Auto ein Radfahrer im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Nur keiner weiß, wer der Mann war. Zudem hat ein Mann bei Bamberg an Heiligabend völlig die Fassung verloren.

dpa/tz

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Kletterer verrichtet Notdurft in österreichischem Wald - und löst damit Katastrophe aus
Ein bayerischer Kletterer ging in Österreich einem menschlichen Bedürfnis nach. Dabei beging er einen fatalen Fehler - und löste einen mehrstündigen Großeinsatz aus.
Bayerischer Kletterer verrichtet Notdurft in österreichischem Wald - und löst damit Katastrophe aus
Coronavirus kommt näher: Bayerns Bürgern drohen einschneidende Maßnahmen
Nach dem Coronavirus-Ausbruch in Italien wappnet sich auch Bayern für mögliche neue Fälle. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Reisenden.
Coronavirus kommt näher: Bayerns Bürgern drohen einschneidende Maßnahmen
Mann (31) betritt Polizeistation mit kurioser Bitte - es nimmt für ihn kein gutes Ende
Ein Mann (31) betrat in Nürnberg die Dienststelle der Bundespolizei - und hatte eine kuriose Bitte im Gepäck. Die Situation nahm für ihn kein gutes Ende.
Mann (31) betritt Polizeistation mit kurioser Bitte - es nimmt für ihn kein gutes Ende
Traktor spießt Auto auf: Auf der Rückbank saßen neun Monate alte Zwillinge
Riesiges Glück hatten zwei Babys und ihre Mutter bei einem Verkehrsunfall nahe Hahnbach in der Oberpfalz. Ein Traktor hatte ihr Auto regelrecht aufgespießt.
Traktor spießt Auto auf: Auf der Rückbank saßen neun Monate alte Zwillinge

Kommentare