Nach Diebstahl: Männer zünden Firmenauto an

Bamberg - Ein Angestellter eines Tabakladens und sein Komplize haben Zigaretten und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Um den Diebstahl zu vertuschen, zündeten sie das Firmenauto an.

Zwei junge Männer haben in Bamberg Zigaretten und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen - und dann den Firmenwagen angezündet, um den Diebstahl zu vertuschen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, klaute der 23-jährige Angestellte einer Tabakfirma zuerst einen fünfstelligen Eurobetrag sowie einige tausend Euro Bargeld aus dem Firmenauto. Nach dem Diebstahl am vergangenen Samstag zündeten der Mann und ein 34-jähriger Komplize das Auto an. Der 23-Jährige gab an, der Wagen sei gestohlen worden. Die Polizei schöpfte jedoch Verdacht. Bei einer Durchsuchung der Wohnung des 34-Jährigen fand sie sowohl das Geld als auch einen Großteil der Zigaretten. Der 34-Jährige kam in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare