Pin-Nummern ausspioniert - Mehr als 30.000 Euro weg

Bamberg/Bayreuth - Unbekannte haben in Bamberg ahnungslose Bankkunden ausspioniert und von deren Konten mehr als 30.000 Euro abgehoben.

Bislang haben sich 21 Opfer gemeldet, wie die Polizei Bayreuth am Mittwoch mitteilte. Die Betrüger manipulierten einen Bankautomaten so, dass sie die EC-Karten kopieren konnten. Gleichzeitig spähten sie in den vergangenen Wochen die dazugehörigen Geheimnummern aus.

Mit den Daten hoben die Täter im rumänischen Bukarest Geld von den Konten der Betroffenen ab. Das kriminelle Vorgehen wird als Skimming (deutsch: abschöpfen) bezeichnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten

Kommentare