Bande späht PIN-Nummern an Geldautomaten aus

Würzburg - Auf das Ausspähen von PIN-Nummern an Geldautomaten hat sich eine Bande im Raum Würzburg spezialisiert.

In fünf verschiedenen Bankfilialen in Würzburg sowie in den Landkreisen Kitzingen und Main-Spessart hätten die Unbekannten mit Hilfe einer Überwachungskamera bereits die Geheimnummern von Kunden erfasst. Kurz darauf wurde an Geldautomaten in Kanada und Russland Geld von den Konten abgehoben. Die Schadenshöhe und die Zahl der betroffenen Bankkunden sei noch unklar, teilte die Polizei in Würzburg am Freitag mit.

Um das sogenannte Skimming zu verhindern, solle man bei der Eingabe der PIN die Tastatur unbedingt mit der Hand oder einem Blatt Papier abdecken, riet ein Polizeisprecher. Sonst kann die Nummer von der Kamera erfasst werden, die die Täter mit doppelseitigem Klebeband oberhalb der Tastatur anbringen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gerechtigkeit nach 31 Jahren: Homo-Mörder verurteilt
Der damals 25-jährige Täter, hat im Januar 1986 einen homosexuellen Rentner auf brutale Art ermordet. Am Freitag wurde das Urteil gesprochen.
Gerechtigkeit nach 31 Jahren: Homo-Mörder verurteilt
Nach Sonnen-Arbeitswoche: So sibirisch-fies wird das Wochenende
Ein traumhafter Föhn-Tag jagt den anderen. Selbst am Freitag noch Traumwetter in ganz Oberbayern. Unser Tipp: Genießen Sie es, denn am Wochenende wird‘s richtig, richtig …
Nach Sonnen-Arbeitswoche: So sibirisch-fies wird das Wochenende
Nach Mord an Mutter: Grausiges Gerücht geht in der Gemeinde um
Seit Mitte September wurde eine 53-jährige Frau aus Altenmarkt (Kreis Traunstein) vermisst. Jetzt wurde ihre Leiche unweit in einem Waldstück entdeckt.
Nach Mord an Mutter: Grausiges Gerücht geht in der Gemeinde um
Verkehrsunfall auf der A8 - Zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) sind am Freitagmorgen zwei Menschen schwer verletzt worden.
Verkehrsunfall auf der A8 - Zwei Schwerverletzte

Kommentare