Großfahndung

Überfälle auf Bank und Bäckerei - Täter flüchtig

In Saal an der Saale wurde am Dienstagmorgen eine Bank überfallen. Eine Stunde später ereignete sich in Nüdlingen ein versuchter Überfall auf eine Bäckereifiliale. Der maskierte und bewaffnete Täter ist auf der Flucht. 

Saal an der Saale - Auf die Sparkasse in Saal an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld) wurde am Dienstagmorgen ein Banküberfall verübt. Der Täter ist noch auf der Flucht, eine Großfahndung läuft. 

Gegen 9.20 Uhr soll ein bewaffneter und maskierter Mann die Bank an der Hauptstraße betreten haben und Bargeld gefordert haben. Die Höhe der Beute ist bislang unbekannt. Danach flüchtete er zu Fuß.

Etwa eine Stunde später ereignete sich im knapp 30 Kilometer entfernten Nüdlingen (Landkreis Bad Kissingen) ein versuchter Überfall auf eine Bäckereifiliale. Die Täterbeschreibung sei identisch wie bei dem Banküberfall in Saal, teilte die Polizei mit.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: 25 bis 30 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß. Er soll eine blaue Jacke, einen blauen Schal und eine Jeanshose getragen haben.

Die Beamten baten Zeugen, die Hinweise zu dem Flüchtigen geben können, sich über Notruf 110 zu melden. Der Täter sei möglicherweise immer noch bewaffnet.

Charlotte Braatz/dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Julian Strate

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare