Banküberfall mit Spielzeugpistole: Fast fünf Jahre Haft

Nürnberg - Im Internet ließ er sich zum Überfall inspirieren, dann marschierte er mit einer Spielzeugpistole in eine Nürnberger Bank - erfolglos. Dafür verurteilte das Landgericht einen 26-Jährigen zu mehreren Jahren Gefängnis.

Zu fast fünf Jahren Haft ist am Montag in Nürnberg ein erfolgloser Bankräuber verurteilt worden. Der 26-Jährige hatte sich die Bank im Nürnberger Stadtzentrum per Internet für den Raubüberfall ausgesucht - und geriet an wehrhafte Mitarbeiter: Zunächst identifizierte der Kassierer seine Waffe als Spielzeugpistole. Als der Mann daraufhin flüchtete, überwältigte ihn ein anderer Mitarbeiter - der frühere Marineoffizier ist speziell im Nahkampf ausgebildet. Am Montag nun wurde der 26-Jährige vom Landgericht Nürnberg-Fürth wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.

Im Juli 2011 war der arbeitslose Täter extra aus dem Ausland nach Nürnberg gereist. Im Internet hatte er gelesen, dass dort besonders viele Banken überfallen werden - er hoffte auf leichtes Geld für sich und seine kranke Mutter.

Doch es kam anders: Als er den Kassierer bedrohte, erkannte der ehemalige Geldbote die Pistole anhand des klickenden Geräusches beim Durchladen als Plastikwaffe. Der 56-Jährige verweigerte dem Räuber daraufhin das Geld, weshalb dieser ohne Beute flüchtete. Doch er kam nicht weit: Der 25 Jahre alte Ex-Offizier verfolgte den Täter und konnte ihn vor dem Institut auf dem Bürgersteig zu Boden drücken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch gefasst machen. Erwartet werden Grad-Werte im niedrigen zweistelligen Bereich. 
Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Sie konnte nicht mehr vor und nicht mehr zurück: Seit fast einer Woche hing eine wildlebende Ziege in einem Steinbruch in Unterfranken fest. Das Tier befindet sich nun …
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung

Kommentare