Barbetreiber bestach Beamte mit WM-Tickets

Kempten - Ein ehemaliger Barbetreiber aus Kempten ist wegen Bestechung und Vorteilsgewährung zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Wie das Amtsgericht Kempten am späten Mittwochabend mitteilte, hatte der Besitzer mehrerer Table-Dance-Bars im Allgäu und in Nürnberg über Jahre hinweg sechs Mitarbeiter des Ausländeramts mit Geschenken im Gesamtwert von etwa 5000 Euro bedacht. Dazu gehörten Tickets für die Fußball-WM 2006 und Verzehrgutscheine für das Oktoberfest.

Die Beamten hätten im Gegenzug Aufenthaltsgenehmigungen für osteuropäische Tänzerinnen ausgestellt und Auskünfte aus dem Melderegister erteilt, teilte das Gericht mit. Sie wurden zu Geldstrafen verurteilt. Vier von ihnen, denen Bestechlichkeit nachgewiesen werden konnte, erhielten den Angaben zufolge zudem Bewährungsstrafen bis zu einem Jahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare