+
Milde Temperaturen und mehr als 130.000 Besucher: das Bardentreffen in Nürnberg.

Bardentreffen: Mehr als 130.000 Besucher

Nürnberg - Mehr als 130.000 Besucher des Nürnberger Bardentreffens haben die Altstadt der Frankenmetropole am Samstagabend in eine gigantische Partymeile verwandelt.

Auf acht Bühnen und zahlreichen Nebenschauplätzen sorgten Bands und Solisten aus aller Welt bei milden Temperaturen für gute Stimmung, aber auch für nachdenkliche Momente. Als Publikumsmagnet erwies sich erwartungsgemäß der mexikanische Popstar Julieta Venegas auf dem Hauptmarkt. Zuvor hatten die spanischen Latino-Rocker Jarabe de Palo dem Publikum kräftig eingeheizt. Selbst das Wetter spielte mit: eine vorhergesagte Gewitterfront streifte die Stadt nur leicht und beließ es bei zwei kurzen Schauern am frühen Abend.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Jeder liebt gutes Brot. Aber nicht jeder geht dafür in eine Bäckerei. Discounter-Backautomaten haben Hochkonjunktur. Ein Bäcker aus Franken will das ändern - mit …
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Im Mai sollte ein 20-Jähriger Afghane aus Nürnberg quasi aus dem Klassenzimmer abgeschoben werden. Bei dem Versuch kam es zu Protesten und Tumulten. Einer der …
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter
Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag auf der Autobahn A6 ereignet. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte einen Stau übersehen und in einen Sattelzug gekracht. 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Drei mutmaßliche Schleuser müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Sie sollen mindestens sechs Kinder auf dem Gewissen haben.
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken

Kommentare