Erfolg für Zöllner

Bargeldschmuggler mit 150.000 Euro ertappt

Lindau - Jede Menge Bargeld wollte ein Skandinavier am Zoll vorbei aus der Schweiz nach Deutschland schaffen. Doch Zöllner aus Lindau machten ihm einen Strich durch die Rechnung.

150 000 Euro in bar wollte ein 49-Jähriger aus der Schweiz nach Deutschland schmuggeln. Wie der Zoll am Freitag berichtete, fuhr der Skandinavier am Dienstagabend mit dem Zug von Zürich nach München. Dabei kontrollierten ihn Lindauer Zöllner und fanden das nicht angemeldete Bargeld.

Zuvor hatte der Mann abgestritten, eine größere Summe dabei zu haben. Gegen den 49-Jährigen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Reisen Menschen mit mehr als 10 000 Euro nach Deutschland ein, müssen sie das Geld beim Zoll anmelden. Die Finanzämter werden dann darüber informiert, um zu prüfen, ob es sich um Schwarzgeld handelt. Aus diesem Grund müssen auch Banken internationale Überweisungen von mehr als 10 000 Euro melden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare