+
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt.

Auch Fernverkehr betroffen

Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt

Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.

Friedrichshafen - Kein Zugverkehr zwischen Friedrichshafen (Baden-Württemberg) und Lindau: Die Deutsche Bahn modernisiert auf dem Streckenabschnitt am Bodensee seit Montag die Infrastruktur unter anderem in den Bahnhöfen Eriskirch, Langenargen und Kressbronn. Die Arbeiten dauerten bis zum 26. März, teilte das Unternehmen mit. Reisende und Pendler müssten in diesen Wochen vom Zug auf Ersatzbusse umsteigen.

Auch auf den Fernverkehr wirkt sich die Sperrung aus: So falle der Intercity zwischen Münster und Innsbruck in beiden Richtungen auf deutscher Seite aus, hieß es bei der Bahn. Der Zug fahre stattdessen nur jeweils zwischen Lindau und Innsbruck.

Lesen Sie auch: Jetzt geht es richtig los: Das passiert 2018 beim Stammstrecken-Bau

dpa

Meistgelesene Artikel

Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten
Seit Jahren sorgt die Weihnachtsfassade eines Geschäfts in Passau für großen Ärger. 2018 griff die Stadt in Niederbayern rigoros durch, doch nun hat die Betreiberin …
Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
Auf der Bundesstraße 505 nahe Höchstadt ist ein Auto in den Gegenverkehr gekracht - ein Familienvater, der mit seiner Frau und fünf Kindern unterwegs war, starb. 
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
In einem Gasthof in Veilbronn (Landkreis Bamberg) geht eine Frau verbal auf ein behindertes Kind los. Als der Wirt das hört, reagiert er genau richtig. 
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
Mann vor Edeka in Abensberg erschossen: Verdächtiger kommt in Psychiatrie
In Abersberg bei Kelheim wurde am vergangenen Mittwoch ein Mann vor einem Supermarkt in Abensberg erschossen. Der Tatverdächtige wurde jetzt in der Psychiatrie …
Mann vor Edeka in Abensberg erschossen: Verdächtiger kommt in Psychiatrie

Kommentare