Bauer reibt Mann mit Mist ein

Marktoberdorf - Auf höchst ungewöhnliche Weise sind ein Landwirt und ein Grundstücksbesitzer in Marktoberdorf (Kreis Ostallgäu) aufeinander losgegangen: Sie bekämpften sich mit Kuhfladen und Mist.

Mit Kuhmist im Gesicht endete für einen 57 Jahre alten Ostallgäuer ein Streit mit einem Landwirt. Dessen Kühe hatten am Donnerstagabend in einem Ortsteil von Marktoberdorf beim Eintreiben ihre Notdurft auf dem Grundstück des 57-Jährigen hinterlassen. Als der Bauer kurz darauf mit seinem Traktor an dem Anwesen vorbeifuhr, warf der Grundstücksbesitzer einen Teil der Kuhfladen gegen den Traktor. Der Landwirt und sein 39- jähriger Sohn nahmen sich den Mann danach zur Brust, brachten ihn zu Boden und schmierten ihm das Gesicht mit Kuhmist ein. Die Polizei ermittelt nach Angaben vom Freitag wegen Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 

Kommentare