Unfall im Unterallgäu

Bauer stürzt ins Silo: Schwer verletzt

Egg an der Günz - Schweres Unglück auf einem Hof im Unterallgäu: Ein 60-jähriger Bauer stürzte ins Silo, seine Ehefrau fand ihn schwer verletzt. 

Beim Sturz in seinen Silo ist ein Bauer aus Egg an der Günz (Landkreis Unterallgäu) schwer verletzt worden. Der 60-Jährige war wohl bei der Reinigung eines Kranes, der über dem Silo hängt, hinabgestürzt. Seine Ehefrau hatte am Freitag nach ihrem Mann in der Scheune sehen wollen, wie die Polizei mitteilte. Dabei fand sie den 60-Jährigen mit schweren Knochenbrüchen, aber ansprechbar im Heusilo. 

Die alarmierten Feuerwehrleute seilten sich daraufhin sieben Meter in den Silo ab und hievten den Mann auf einer Trage hinauf; das Opfer kam letztlich mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Den genauen Hergang des Unfalls ermittelt derzeit noch die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Immer wieder müssen Flugzeuge über Bayern Treibstoff ablassen, um in kritischen Situationen ihr Gewicht zu verringern. Die SPD kritisiert, dass es kaum Daten zu solchen …
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden

Kommentare