+
Rund 300 Feuerwehrmänner waren im Einsatz.

Bauernhof brennt - Tiere sterben in den Flammen

Polling/Rosenheim - Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Polling (Landkreis Weilheim-Schongau) sind am Freitagabend drei Personen leicht verletzt worden.

Eine Scheune und ein Stall brannten lichterloh, in den Flammen starben etwa zehn Kälber und eine Kuh, wie die Polizei in Rosenheim mitteilte. Die restlichen Tiere konnten von der Feuerwehr gerettet werden. Rund 300 Feuerwehrmänner waren den Angaben zufolge im Einsatz. Sie konnten verhindern, dass die Flammen auf das angrenzende Wohnhaus übergreifen. Ein 52-jähriger Landwirt, sein 23 Jahre alter Sohn sowie ein 21-jähriger Mann erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Der Sachschaden beträgt rund 600 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern

Kommentare