+
Lichterloh gebrannt hat am Morgen ein Bauernhof in Feldkirchen-Westerham: Vier Menschen wurden verletzt, einer davon schwer. Der Schaden liegt bei einer Million Euro.

Vier Menschen und ein Feuerwehrmann verletzt

Bauernhof brennt nieder - eine Million Euro Schaden

Feldkirchen-Westerham - Lichterloh gebrannt hat am Morgen ein Bauernhof in Feldkirchen-Westerham: Der Brand zerstörte das Wirtschaftsgebäude, vier Menschen und ein Feuerwehrmann wurden schwer verletzt.

Um 8.30 Uhr am Dienstagmorgen stand das Stallgebäude mit Tennenaufbau in Vollbrand: Wie die Polizei mitteilt, brachte ein Großaufgebot der regionalen Feuerwehren die Flammen unter Kontrolle und verhinderte so ein Übergreifen des Feuers auf das benachbarte Wohngebäude.

Der 26-jährige Sohn des Landwirts erlitt schwere Brandverletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Drei weitere Hausbewohner und ein Feuerwehrmann befinden sich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ärztlicher Behandlung. Tiere wurden bei dem Brand nicht verletzt - sie waren zum Brandzeitpunkt nicht in den Stallungen.

Die Kriminalpolizei Rosenheim hat nach Abschluss der Löscharbeiten die Untersuchungen am Brandort aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer im Bereich eines Heugebläses ausgebrochen.

Bilder: Bauernhof steht lichterloh in Flammen

Aussagen zur konkreten Brandursache können derzeit noch nicht getroffen werden, wie die Polizei mitteilt. Der Wirtschaftsgebäude und die darin abgestellten Maschinen wurden durch das Feuer vollständig zerstört, das Wohnhaus durch das Löschwasser erheblich beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt. Tiere waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht in den Stallungen untergestellt.

pak

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt

Kommentare