+
Die Frühjahrstrockenheit belastet den Erntebeginn.

Bauernverband: Frühjahrstrockenheit belastet Erntebeginn

München - Zu wenig Regen im Frühjahr lässt die Bauern um ihre Ernten bangen. Zu Beginn der Getreideernte in Bayern hat der Bauernverband die Erwartungen gedämpft.

“Weite Teile Frankens waren am stärksten von der Frühjahrstrockenheit betroffen“, erklärte der Getreidepräsident des Bayerischen Bauernverbandes, Leonhard Keller, am Mittwoch in München. Doch auch in anderen Regionen des Freistaats hat der teils über Wochen ausbleibende Regen die Getreidefrüchte im Wachstum gebremst. “Später Frost im Mai schränkte das Wachstum der Ackerkulturen zusätzlich ein“, teilte der Verband mit. Zuletzt hätten vor allem in Südbayern noch starke Unwetter mit Hagel die Halme niedergedrückt. Bei Wintergerste und Raps seien die Aussichten besonders düster. Das Dreschen von Wintergerste sei erschwert, da mancherorts der sogenannte Zwiewuchs auftrete. “Dabei bildet die fast reife Pflanze neue Triebe, reife und grüne Körner stehen zusammen am Halm“, erläuterte der Bauernverband. Die unreifen Körner verstopften die Maschinen.

Mit Blick auf die Sommergerste sei eine mindere Qualität zu befürchten. So erfüllten die Proteingehalte die Qualitätsvorgaben für Braugerste möglicherweise nicht. Bei Weizen besteht Keller zufolge noch die größte Hoffnung, dass zumindest bei einem optimalen Reifungsprozess noch eine durchschnittliche Ernte erzielt werde. Insgesamt stünden in Bayern in den nächsten Wochen mehr als eine Million bepflanzte Hektar Getreide zur Ernte an, zudem 140 000 Hektar Raps und etwa 25 000 Hektar sogenannte Körnerleguminosen wie Bohnen, Erbsen oder Linsen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der besorgte Sohn der Täter?
Seit einem Monat wurde das Ehepaar aus Schnaittach nicht mehr gesehen. Nach einigen Widersprüchen stehen nun der Sohn und dessen Frau unter Verdacht.
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der besorgte Sohn der Täter?
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Polizei in Mittelfranken warnt vor flüchtigem Psychiatriepatienten
Die Polizei in Mittelfranken hat die Bevölkerung vor einem flüchtigen Psychiatriepatienten gewarnt. Der vermisste 47-Jährige sei wegen einer schweren Straftat verurteilt …
Polizei in Mittelfranken warnt vor flüchtigem Psychiatriepatienten
Wetterchaos in München und Umland: Schnee, Regen, Sturm - und am Mittwoch Frühling
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen. Das Chaos war perfekt - und geht …
Wetterchaos in München und Umland: Schnee, Regen, Sturm - und am Mittwoch Frühling

Kommentare