In Baugrube gestürzt - verschüttet

Haunsheim - Ein 51 Jahre alter Mann ist am Freitag bei Bauarbeiten verschüttet worden. Er war alleine in eine Grube geklettert. Wer ihn gefunden hat und was passiert ist: 

Ein 51-Jähriger ist am Freitag beim Einsturz einer Baugrube in Haunsheim (Landkreis Dillingen a.d.Donau) ums Leben gekommen. Wie das Polizeipräsidium Schwaben Nord in Augsburg am Donnerstag mitteilte, hatte ein Kollege des Mannes das Loch neben einem Rohbau zuvor ausgehoben und war anschließend mit dem Bagger weggefahren, um ein technisches Problem zu überprüfen. Als er wiederkam, bemerkte er das Verschwinden seines Kollegen.

Die Beamten gehen davon aus, dass der 51-Jährige alleine in den Schacht geklettert war, um dort seine Arbeit fortzusetzen. Ersten Erkenntnissen zufolge brachen die Wände ein und begruben den Mann.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
In dem Prozess um drei Schleuser in Traunstein legte die Anklage nun Revision ein. Die Staatsanwaltschaft München fordert ein härteres Urteil. 
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Der 80-jährige Mann hatte sich einen gefährlichen Ort zum Flaschensammeln ausgesucht und löste dadurch einen Polizeieinsatz aus. 
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus

Kommentare