Moldawier lenken von eigener Tat ab

Ausrede unglaubwürdig: Einbrecherbande geschnappt

Bad Feilnbach - Haftbefehl für drei Moldawier: Die Männer wurden auf der Autobahn 8 kontrolliert und müssen sich nun wegen Diebstahls verantworten. Sie versuchten aber noch, die Tat zu vertuschen. 

Dieser Versuch, die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Rosenheim an der Nase herumzuführen, lief nicht nach Plan. Die Beamten haben Mittwochnacht gegen 4 Uhr auf der Autobahn 8 bei Bad Feilnbach im Landkreis Rosenheim einen 3er BMW mit bulgarischem Kennzeichen gestoppt. Im Auto saßen drei Moldawier im Alter zwischen 26 und 27 Jahren, die sich nach eigenen Angaben für ein paar Tage in Deutschland aufhielten, um nach Arbeit am Bau zu suchen. Vergeblich. Ihnen fehlte eine Arbeitserlaubnis. Daraufhin durchsuchten die Polizisten den Wagen und entdeckten hochwertige Profi-Baumaschinen der Marke Hilti im Wert von 10.000 Euro (Neupreis). 

Ausrede fruchtet nicht

Doch die Moldawier waren um keine Ausrede verlegen: Sie erklärten sofort, dass die Geräte ihnen nicht gehören. Stattdessen behaupteten sie, dass sie kurz zuvor von ein Auto aufgeblendet und so zum Anhalten bewegt hatte. Die Insassen - allesamt Landsleute -  hätten die drei Männer gebeten, die Maschinen nach Moldawien mitzunehmen. Die Fahnder jedoch schenkten diesen Aussagen wenig Glauben, obwohl keine INPOL-Ausschreibung für die hochwertigen Geräte vorlag. 

Die Recherchen der Fahnder allerdings waren erfolgreich und klärten innerhalb weniger Stunden die Herkunft der Ware auf: Unbekannte haben in Aichach einen Baucontainer aufgebrochen und alles ausgeräumt, was wertvoll war. Wie die Polizei mitteilt sei dieses Delikt zum Zeitpunkt der Kontrolle durch die Rosenheimer Schleierfahnder noch gar nicht bemerkt worden. Entsprechend überrascht zeigten sich die Geschädigten und die Polizei von Aichach. Gegen die drei Moldawier wurden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Haftbefehle erwirkt, ehe die Beamten die Täter samt Diebesbeute umgehend in Rosenheim abholten.  

mas

Rubriklistenbild: © Polizei Aichach

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare