Baumstämme auf der A8: Autobahn zwei Stunden gesperrt

Bad Aibling - Ein Holztransporter hat am Donnerstagmittag auf der Autobahn A 8 bei der Anschlussstelle Bad Aibling Dutzende Baumstämme verloren. Die Autobahn war zwei Stunden gesperrt.

Wie die Verkehrspolizei Rosenheim auf Anfrage mitteilte, ereignete sich der Unfall um kurz nach 12 Uhr. Aus bislang ungeklärte Ursache verlor der Holztransporter mehrere Dutzend, ersten Schätzungen von Zeugen zufolge etwa 50 Stück, massiver Baumstämme.

Bilder von den Baumstämmen auf der Autobahn

Baumstämme auf der Autobahn

Folgeunfälle scheinen sich nicht ereignet zu haben, verletzt wurde niemand. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Salzburg für zwei Stunden komplett gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von etwa zehn Kilometern, der sich nur langsam auflöst.

Aktuelle Informationen erhalten Sie hier.

Lesen Sie dazu:

Unfall mit Reisebus: A 8 gesperrt

Nur wenige Minuten, nachdem die Autobahn bei Bad Aibling wieder freigegeben worden war, ereignete sich am Irschenberg ein weiterer Unfall. Ein Reisebus fuhr auf einen Lastwagen auf, mehrere Personen wurden verletzt. Dei A 8 in Richtung Salzburg wurde gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare