Ein Baustellenklo explodierte nahe eines türkischen Bildungszentrums.
1 von 5
Ein Baustellenklo explodierte nahe eines türkischen Bildungszentrums.
Ein Baustellenklo explodierte nahe eines türkischen Bildungszentrums.
2 von 5
Ein Baustellenklo explodierte nahe eines türkischen Bildungszentrums.
Ein Baustellenklo explodierte nahe eines türkischen Bildungszentrums.
3 von 5
Ein Baustellenklo explodierte nahe eines türkischen Bildungszentrums.
Ein Baustellenklo explodierte nahe eines türkischen Bildungszentrums.
4 von 5
Ein Baustellenklo explodierte nahe eines türkischen Bildungszentrums.
Ein Baustellenklo explodierte nahe eines türkischen Bildungszentrums.
5 von 5
Ein Baustellenklo explodierte nahe eines türkischen Bildungszentrums.

Sprengstoff-Spezialisten vor Ort

Explodiertes Dixi-Klo: LKA-Experten finden ungewöhnliches Detail

Fürth - In Fürth ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Baustellenklo explodiert. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen und schließt auch eine politische Tat nicht aus.

Nach der Explosion einer Baustellentoilette in Fürth schließen die Ermittler einen politischen Hintergrund nicht aus. In der Nähe des Tatorts befindet sich nach Angaben der Polizei ein Kultur- und Bildungszentrum eines türkischen Kulturvereins. „Wir müssen in alle Richtungen ermitteln“, sagte am Sonntag ein Polizeisprecher. 

Und auch am Montagmorgen stellt die Explosion die Ermittler noch vor Rätsel. Spezialisten des Landeskriminalamtes (LKA) gehen zwar weiterhin davon aus, dass sie von einem in der Toilette deponierten Sprengsatz ausgelöst worden sei, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. „Das Ungewöhnliche daran ist jedoch, dass die LKA-Spezialisten bisher überhaupt keine Teile eines Sprengsatzes am Tatort gefunden haben.“ Bei der Aufklärung des Vorfalls setzen die Ermittler jetzt auf eine Laboruntersuchung von Trümmerteilen. Zugleich hat sich der Verdacht auf einen ausländerfeindlichen Hintergrund zunächst nicht erhärtet, auch wenn sich in der Nähe das Kultur- und Bildungszentrum eines türkischen Kulturvereins befindet.

In der Nacht zum Sonntag hatte die Explosion in der Fürther Innenstadt größeren Sachschaden angerichtet, Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Mehrere Fensterscheiben waren geborsten, etliche Fahrzeuge wurden beschädigt und eine Bushaltestelle zerstört. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehr als 100.000 Euro.

Mehrere Anwohner hatten etwa um 1.15 Uhr die Polizei verständigt. Die Straße wurde für Stunden gesperrt, um die Spuren zu sichern. Die Kripo ging davon aus, dass die Explosion von der völlig zerstörten mobilen Toilette ausging. In die Ermittlungen wurden auch Experten des Landeskriminalamtes in München eingebunden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Flammeninferno auf der A6 - zwei Menschen sterben
Bei einem schrecklichen Unfall auf der A6 sind am Freitag zwei Menschen tödlich verletzt worden.
Flammeninferno auf der A6 - zwei Menschen sterben
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Sie tragen Masken, sind in Stroh gehüllt und ziehen lärmend durch die Straßen: die Buttnmandl. Dutzende Burschen sollen am Mittwoch in dieser Verkleidung den Nikolaus …
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Trauriges Wochenende auf Bayerns Straßen: Mehrere Menschen tödlich verunglückt
In dichtem Schneetreiben ist es am frühen Sonntagabend zu einem tragischen Unfall auf der B8 in Nürnberg gekommen. Ein 23-Jähriger verlor dabei sein Leben.
Trauriges Wochenende auf Bayerns Straßen: Mehrere Menschen tödlich verunglückt
Nachbarn retten Frau aus brennender Wohnung
Fünf Hausbewohner haben im oberbayerischen Mühldorf am Inn ihre Nachbarin aus deren brennender Wohnung befreit. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus.
Nachbarn retten Frau aus brennender Wohnung

Kommentare