Auf Baustelle

Kran kippt in Schweinfurter Innenstadt um

Schweinfurt - Ein 15 Meter hoher Kran ist beim Abbauen in der Schweinfurter Innenstadt umgestürzt und auf einen Anhänger gefallen.

Verletzt wurde niemand, es sei aber ein hoher Sachschaden entstanden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Kran war an einer Baustelle für Wohn- und Geschäftshäuser im Einsatz. Als der 66 Jahre alte Kranführer ihn am Morgen abbaute, fiel das Gerät aus bislang ungeklärten Gründen um und landete teilweise auf dem Anhänger, der dort auf die zum Beschweren des Krans genutzten Betonplatten wartete.

„Der restliche Teil ist dann auf eine Grünfläche zwischen der Justizvollzugsanstalt und einem Wohnhaus gefallen“, sagte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt. Wie hoch der Schaden genau sei, könne noch nicht abgeschätzt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare