Beamter rettet sich mit Sprung

Bayer rast in Österreich auf Polizisten zu

Klagenfurt - Ein 31-jähriger Mann aus Bad Aibling bei Rosenheim ist bei einer Verkehrskontrolle in Klagenfurt am Wörthersee auf einen Polizisten zugefahren.

Der Beamte habe sich durch einen Sprung zur Seite retten können, teilte die österreichische Polizei am Samstag mit.

Der Deutsche sei am späten Freitagabend zu einer Fahrzeugkontrolle angehalten worden. Er habe sich jedoch nicht ausweisen wollen und plötzlich Gas gegeben.

Den Angaben zufolge gelang es einem Polizisten durch das geöffnete Seitenfenster des Wagens den Zündschlüssel abzuziehen. Der Deutsche habe sich heftig gegen seine Festnahme gewehrt. Er wurde inzwischen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Ein Alkoholtest fiel negativ aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolbergs: Aufstieg und Fall des SPD-Hoffnungsträgers
Irsee - Die Bayern-SPD reagiert bei der Fraktions-Klausur in Irsee geschockt auf die Festnahme des Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs. So ganz wollen die …
Wolbergs: Aufstieg und Fall des SPD-Hoffnungsträgers
80 Prozent der Eltern wollen G9 - Spaenle zögert
München - Das Ergebnis fällt deutlicher aus als erwartet: 80 Prozent der Eltern wollen ein neunjähriges Gymnasium, ergab eine Umfrage der Landeseltern-Vereinigung. Der …
80 Prozent der Eltern wollen G9 - Spaenle zögert
Mann (24) stürzt bei Flucht vor Polizei vom Dach
Reischach - Als die Beamten seine Wohnung nach Drogen durchsuchten, versuchte ein Mann zu entkommen. Auf der Flucht stürzte er fünf Meter in die Tiefe.
Mann (24) stürzt bei Flucht vor Polizei vom Dach
Spendenskandal: Regensburger OB Wolbergs in U-Haft
Regensburg - Joachim Wolbergs, OB von Regensburg, bleibt vorerst weiter in Untersuchungshaft. Dem SPD-Politiker wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Spendenskandal: Regensburger OB Wolbergs in U-Haft

Kommentare