+
Zufällig waren 13 Soldaten des österreichischen Bundesheeres in der Nähe, um die Verunglückte zu retten.

Bergunglück in Österreich

Bayerin aus Gletscherspalte gerettet

Hallstatt - In Österreich ist eine Wanderin aus Bayern in eine Gletscherspalte gestürzt. Soldaten des österreichischen Bundesheeres retteten die Frau. Sie war leicht unterkühlt.

Soldaten des österreichischen Bundesheeres haben in den Alpen eine 58-Jährige aus Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn) aus einer Notlage befreit. Die Frau war am Dienstag am Dachstein in den österreichischen Alpen bei dichtem Nebel in eine zwölf Meter tiefe Gletscherspalte gestürzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Wegen eines Ausbildungskurses waren zufällig 13 Soldaten in der Nähe. Einer von ihnen konnte sich zu der Frau abseilen und die 58-Jährige wieder nach oben ziehen. Der alarmierte Notarzthubschrauber konnte wegen schlechter Sicht nicht landen, die Frau wurde mit einem Pistenfahrzeug ins Tal gebracht. Sie war lediglich leicht unterkühlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern

Kommentare