+
Frontalunfall auf der B20: Ein Großaufgebot von Einsatzkräften war vor Ort.

Großeinsatz auf der B20

Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt

Bei einem schweren Unfall auf der B20 wurden am Sonntagnachmittag drei Menschen teilweise schwer verletzt.

Bayerisch Gmain - Am Sonntagnachmittag gegen 17.20 Uhr sind auf der B20 bei Bayerisch Gmain (Landkreis Berchtesgadener Land) auf Höhe des Bräulerhofs zwei Motorräder frontal zusammengestoßen. Nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes wurden dabei die beiden Fahrer schwer und ein Sozius mittelschwer verletzt.

Den bisherigen Ermittlungen der Reichenhaller Polizei zufolge fuhr der mutmaßliche Unfallverursacher aus dem Berchtesgadener Land in Richtung Bad Reichenhall, wobei er kurz vor dem Ortsbeginn von Bayerisch Gmain mehrere vor ihm fahrende Fahrzeuge überholte und dazu auf die Gegenspur fuhr. Dort kam ihm dann auf Höhe des Bräulerhofs ein anderes Motorrad mit zwei Touristen aus Sachsen entgegen, die nicht mehr ausweichen konnten. Die beiden Motorräder stießen frontal zusammen.

Anwohner und weitere Verkehrsteilnehmer leisteten sofort Erste Hilfe und schützten die Verletzten auf der Straße mit Regenschirmen vor der prallen Hitze. Die angeforderten Einsatzkräfte versorgten die drei Verletzten vor Ort, wobei der mutmaßliche Unfallverursacher vom Rettungshubschrauber zum Salzburger Unfallkrankenhaus geflogen wurde. Ein anderer Hubschrauber brachte den Biker aus Sachsen zum Klinikum Traunstein. Die Rettungswagen-Besatzung des Berchtesgadener Roten Kreuzes und der Freilassinger Notarzt lieferten den Sozius in die Kreisklinik Bad Reichenhall ein.

Motorräder stoßen frontal zusammen - Großeinsatz auf B20

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, half bei der Versorgung und beim Transport der Patienten und regelte den Verkehr, der großräumig umgeleitet wurde. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. Aufgrund der schweren Verletzungen ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches und technisches Gutachten an. Die B20 war während der Rettungsarbeiten und zur Unfallaufnahme bis 20 Uhr komplett gesperrt.

Wenige Stunden später ereignete sich ganz in der Nähe ein weiterer schwerer Unfall, bei dem zwei Autos frontal zusammenstießen. Ein Mann starb, zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Lesen Sie auch: Betrunkener Geisterfahrer rast auf Polizeistreife zu

mm/tz

Meistgelesene Artikel

600 Jahre Geschichte - Traditionslokal vor dem Aus? Mitarbeiter schockiert: „Große Verunsicherung“
Nach über 600 Jahren Geschichte steht ein Traditionslokal kurz vor dem Aus. Und 42 Mitarbeiter bangen um ihre Jobs - teils nach mehreren Jahrzehnten im Unternehmen.
600 Jahre Geschichte - Traditionslokal vor dem Aus? Mitarbeiter schockiert: „Große Verunsicherung“
Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für ihre Fahrt mit SUV
Mitten in der Nacht gerät eine 15-Jährige in eine Verkehrskontrolle - mit einem 300-PS-starken SUV. Der Teenager hat eine sehr merkwürdige Erklärung für ihre Fahrt.
Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für ihre Fahrt mit SUV
Nachbar stach zu: Er wollte hilfsbereit sein - jetzt ist Rüdiger (57) tot
In Mühldorf am Inn ist am Dienstagabend (19. November) ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. Ein 46-Jähriger soll einen 57-jährigen Mann mit einem Messer angegriffen haben.
Nachbar stach zu: Er wollte hilfsbereit sein - jetzt ist Rüdiger (57) tot
Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität weiterhin ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Ein Mann stürzte im August am Grünstein in die Tiefe - er starb. Bisher konnte er noch nicht identifiziert werden. Die Polizei hat nun ein Foto veröffentlicht.
Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität weiterhin ungeklärt: Polizei sucht mit Foto

Kommentare