+
Wegen dem Wetter rechnen Landwirte damit, dass sie in Bayern weniger Kartoffeln, aber dafür mehr Getreide ernten können.

Bayerische Ernte nach dem Regen

Weniger Kartoffeln - mehr Getreide

Puschendorf - Dauerregen und Überflutungen haben der Ernte in Bayern teilweise stark zugesetzt. Vielfach kam es zum Totalverlust von Mais, Kartoffeln, Erdbeeren und Geldgemüse.

Bei Mais, Kartoffeln, Erdbeeren und Feldgemüse habe es vielfach Totalverluste gegeben, teilte das Landwirtschaftsministerium am Dienstag im mittelfränkischen Puschendorf mit. Auf 650 Quadratkilometern sei der Ertrag durch die Nässe beschädigt worden. Dagegen können die Getreidebauern mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis rechnen - sie profitieren von ausreichend Regen auch in den trockenen Anbaugebieten Nordbayerns.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare