+
Auch die Veste Coburg beteiligt sich am Museumstag.

Bayerische Museen

Besondere Events zum Museumstag

Schweinfurt - 300 bayerische Museen beteiligen sich heuer unter dem Motto „Sammeln verbindet“ am Internationalen Museumstag (18. Mai). Sie bieten dem Publikum ein besonderes Programm.

Die Museen geben am nächsten Sonntag einen Einblick in ihre Arbeit oder bieten besondere Führungen und Veranstaltungen an. So richtet das Haus Fränkischer Geschichte auf Burg Abenberg einen Dichterwettstreit rund um das Thema Sammeln aus, wie die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern am Freitag mitteilte.

In der Pinakothek der Moderne in München führen die Kuratoren durch die Ausstellungen, die Veste Coburg (Oberfranken) beschäftigt sich bei Sonderführungen unter anderem mit der Überprüfung ihrer Bestände auf Raubkunst und die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg (Oberpfalz) gibt einen Einblick in ihr Depot. Bei der Auftaktveranstaltung in der Kunsthalle Schweinfurt wird die Dauerausstellung „Wegmarken“ mit deutscher Kunst der Nachkriegszeit wiedereröffnet. In den meisten Häusern ist am Museumstag der Eintritt gratis.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare