+
Am Freitag sollen die Analysegeräte vorgestellt werden.

Für mehr Verkehrssicherheit

Polizei bekommt Drogenschnelltests

München -Mit neuen Drogenschnelltestgeräten will die bayerische Polizei die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen.

Mit Speicheltests sollen die Polizisten bei Kontrollen künftig rasch feststellen können, ob ein Fahrer verbotene chemische Stoffe eingenommen hat. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die Analysegeräte am Freitag (18. Januar) in München vorstellen, die in anderen Bundesländern schon seit einiger Zeit im Einsatz sind. Mit dabei sind auch Beamte des Polizeipräsidiums Niederbayern. Sie haben die Geräte bereits ausprobiert und sollen von ihren Erfahrungen berichten. 2011 habe es 330 Unfälle unter Drogeneinfluss gegeben, teilte das Innenministerium am Mittwoch in München mit. Die Bilanz: Fünf Tote und 195 Verletzte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare