+
Am Freitag sollen die Analysegeräte vorgestellt werden.

Für mehr Verkehrssicherheit

Polizei bekommt Drogenschnelltests

München -Mit neuen Drogenschnelltestgeräten will die bayerische Polizei die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen.

Mit Speicheltests sollen die Polizisten bei Kontrollen künftig rasch feststellen können, ob ein Fahrer verbotene chemische Stoffe eingenommen hat. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die Analysegeräte am Freitag (18. Januar) in München vorstellen, die in anderen Bundesländern schon seit einiger Zeit im Einsatz sind. Mit dabei sind auch Beamte des Polizeipräsidiums Niederbayern. Sie haben die Geräte bereits ausprobiert und sollen von ihren Erfahrungen berichten. 2011 habe es 330 Unfälle unter Drogeneinfluss gegeben, teilte das Innenministerium am Mittwoch in München mit. Die Bilanz: Fünf Tote und 195 Verletzte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare