+
Das Foto des "Münchner Merkur"-Fotografen Klaus Haag mit dem Titel "Die Backmeister" zeigt den bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner in München beim Backen.

Merkur-Fotograf geehrt

Das sind Bayerns "Pressefotos des Jahres"

München - Bei der Wahl zum bayerischen "Pressefoto des Jahres" wurde auch ein Fotograf des "Münchner Merkur" geehrt. Klaus Haag gewann in der Kategorie Tagesaktualität.

Zum bayerischen Pressefoto wurde das Bild von Stefan M. Prager mit dem Titel "Schmidt trifft Ude" gewählt. 

Eine Aufnahme des SPD-Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2013, Christian Ude, und Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt des freien Bildjournalisten Stefan M. Prager ist zum bayerischen Pressefoto des Jahres gekürt worden. Es zeigt Ude und seinen Wahlhelfer Schmidt auf der Bühne des Münchner Volkstheaters, während sie auf ihren Auftritt bei einer Talkrunde warten. „Das Scheinwerferlicht erzeugt dabei einen optimalen theatralischen Effekt. Die Jury wählte das Siegerfoto einstimmig“, teilte der Bayerische Journalisten-Verband (BJV) am Mittwoch in München mit. Der Münchner Fotograf erhält ein Preisgeld von 2500 Euro.

Merkur-Fotograf gewinnt Kategorie "Tagesaktualiät"

Zwei Auszeichnungen gingen an Fotografen der Deutschen Presse-Agentur (dpa): Daniel Karmann aus Nürnberg gewann in der Kategorie „Umwelt & Energie“ und Karl-Josef Hildenbrand aus Kaufbeuren in der Sparte „Bayern - Land & Leute“. Klaus Haag vom „Münchner Merkur“ holte sich den Preis in der Kategorie „Tagesaktualität“ und Michaela Handrek-Rehle von der Agentur Reuters für das beste Sport-Bild. In den Sparten „Kultur“ und „Serie“ siegten Christoph Weiß von der Zeitung „Main-Post“ und Alexander Hassenstein von Getty Images. Den Sonderpreis Nachwuchsfotografie holte sich Olga Chernoisikow, eine Absolventin der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt.

Die bayerischen "Pressefoto des Jahres"

Die bayerischen "Pressefotos des Jahres"

Der Verband würdigt mit dem Preis Fotografen, die „Zeitgeschehen im Bild festhalten und damit aussagekräftige Dokumente über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus schaffen“. Knapp 1200 Bilder wurden für den Wettbewerb eingereicht. Rund 70 der besten eingereichten Fotografien sind noch bis zum 31. Dezember im Bayerischen Landtag zu sehen. Danach gehen sie auf Tour durch ausgewählte Städte in Bayern.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auf dem Weg zum Oktoberfest: Reisebus verursacht Unfall - Fahrer traf verheerende Entscheidung
Auf dem Weg zum Oktoberfest: Ein italienischer Bus hat auf der A96 bei Buchloe einen Unfall verursacht. Der Fahrer hatte 12,5 Stunden ohne Pause am Steuer gesessen.
Auf dem Weg zum Oktoberfest: Reisebus verursacht Unfall - Fahrer traf verheerende Entscheidung
150 Meter in die Tiefe: Deutscher stürzt von Klettersteig in den Tod
An einem Klettersteig bei Oberstdorf zwischen Deutschland und Österreich ist ein Mann am Sonntag tödlich verunglückt. Der 58-Jährige stürzte 150 Meter in die Tiefe.
150 Meter in die Tiefe: Deutscher stürzt von Klettersteig in den Tod
Schlimmer Auffahrunfall: Auto rast gegen Baum - ein Toter, zwei Schwerverletzte
Auf der A3 Richtung Regensburg ist am Sonntag bei einem schweren Unfall ein Mann gestorben, seine Beifahrerin und eine weitere Frau verletzten sich schwer. 
Schlimmer Auffahrunfall: Auto rast gegen Baum - ein Toter, zwei Schwerverletzte
Wetter in Bayern: Regen und dicke Wolkenfelder - fällt die erste Wiesn-Woche ins Wasser?
Nach einem sonnigen Oktoberfest-Auftakt zeigt sich das Wetter in Bayern in der ersten Wiesn-Woche leider nicht mehr von seiner besten Seite.
Wetter in Bayern: Regen und dicke Wolkenfelder - fällt die erste Wiesn-Woche ins Wasser?

Kommentare