+
Das Foto des "Münchner Merkur"-Fotografen Klaus Haag mit dem Titel "Die Backmeister" zeigt den bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner in München beim Backen.

Merkur-Fotograf geehrt

Das sind Bayerns "Pressefotos des Jahres"

München - Bei der Wahl zum bayerischen "Pressefoto des Jahres" wurde auch ein Fotograf des "Münchner Merkur" geehrt. Klaus Haag gewann in der Kategorie Tagesaktualität.

Zum bayerischen Pressefoto wurde das Bild von Stefan M. Prager mit dem Titel "Schmidt trifft Ude" gewählt. 

Eine Aufnahme des SPD-Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2013, Christian Ude, und Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt des freien Bildjournalisten Stefan M. Prager ist zum bayerischen Pressefoto des Jahres gekürt worden. Es zeigt Ude und seinen Wahlhelfer Schmidt auf der Bühne des Münchner Volkstheaters, während sie auf ihren Auftritt bei einer Talkrunde warten. „Das Scheinwerferlicht erzeugt dabei einen optimalen theatralischen Effekt. Die Jury wählte das Siegerfoto einstimmig“, teilte der Bayerische Journalisten-Verband (BJV) am Mittwoch in München mit. Der Münchner Fotograf erhält ein Preisgeld von 2500 Euro.

Merkur-Fotograf gewinnt Kategorie "Tagesaktualiät"

Zwei Auszeichnungen gingen an Fotografen der Deutschen Presse-Agentur (dpa): Daniel Karmann aus Nürnberg gewann in der Kategorie „Umwelt & Energie“ und Karl-Josef Hildenbrand aus Kaufbeuren in der Sparte „Bayern - Land & Leute“. Klaus Haag vom „Münchner Merkur“ holte sich den Preis in der Kategorie „Tagesaktualität“ und Michaela Handrek-Rehle von der Agentur Reuters für das beste Sport-Bild. In den Sparten „Kultur“ und „Serie“ siegten Christoph Weiß von der Zeitung „Main-Post“ und Alexander Hassenstein von Getty Images. Den Sonderpreis Nachwuchsfotografie holte sich Olga Chernoisikow, eine Absolventin der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt.

Die bayerischen "Pressefoto des Jahres"

Die bayerischen "Pressefotos des Jahres"

Der Verband würdigt mit dem Preis Fotografen, die „Zeitgeschehen im Bild festhalten und damit aussagekräftige Dokumente über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus schaffen“. Knapp 1200 Bilder wurden für den Wettbewerb eingereicht. Rund 70 der besten eingereichten Fotografien sind noch bis zum 31. Dezember im Bayerischen Landtag zu sehen. Danach gehen sie auf Tour durch ausgewählte Städte in Bayern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Zuerst aß und trank er mit Kneipengästen, dann erschoss er zwei Männer und verletzte zwei Frauen schwer. Das Landgericht Traunstein schickt den Mann nun für viele Jahre …
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Ein Mann aus Bayern hat den Lotto-Jackpot geknackt und kann jetzt knapp sieben Millionen Euro sein Eigen nennen. Das ist seine Strategie.
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie

Kommentare