Beginn der Faschingsferien

Autofahrern steht Stau-Wochenende bevor

München - Mit Verspätung in den Ski-Urlaub: Zum Beginn der Faschingsferien wird wieder Stau auf Bayerns Autobahnen erwartet. Welche Strecken voll sein werden:

Am Wochenende werden die Autofahrer auf Bayerns Straßen viel Geduld brauchen. Der ADAC sagte am Donnerstag „eines der heißesten Winterstau-Wochenenden“ voraus. Zum Start der Faschingsferien ziehe es viele Reisende in die Berge, daher würden vor allem die Strecken in Richtung Alpen voll sein. Doch auch Rückkehrer aus den Skigebieten bevölkern die Autobahnen. Aus dem Skiurlaub zurück kommen zum Beispiel Autofahrer aus Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Staubrennpunkte seien unter anderem die Autobahn 3 (Würzburg-Passau), die A6 (Heilbronn-Nürnberg) und die A7 (Kassel-Füssen/Reutte).

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare