Tragisches Uglück

Bayerischer Bergsteiger stürzt in Tiroler Alpen 100 Meter in den Tod

Ein 68 Jahre alter Bergsteiger aus Bayern ist im Tiroler Kaisertal knapp 100 Meter in die Tiefe gestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Ebbs - Ein 68 Jahre alter Bergsteiger aus Bayern ist im Tiroler Kaisertal knapp 100 Meter in die Tiefe gestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben. Der Grund für den Sturz war laut Polizeiangaben vom Samstagmorgen zunächst unklar, weil die Begleiter des Bergsteigers den Vorfall nicht beobachtet hatten. Der Mann war anscheinend in einem steilen und unwegsamen Gelände in Richtung Tal unterwegs. 

Die Begleiter des 68-Jährigen riefen laut einem Sprecher die Rettungskräfte. Diese hatten den Bergsteiger aus dem Landkreis Rosenheim am Abend des Karfreitags mit schweren Kopf- und Brustverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Dort sei er wenig später gestorben.

Auch interessant: Lawine verschüttet 29-jährigen Bayer komplett: Doch er überlebt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Expa, Johann Groder

Meistgelesene Artikel

Nächste heftige Hitzewelle rollt auf Bayern zu - doch davor kracht's gewaltig
Eine Woche müssen die Schüler noch auf die Ferien warten. Das Wetter präsentiert sich aber schon die kommenden Tage sehr sommerlich. Vereinzelt drohen Unwetter.
Nächste heftige Hitzewelle rollt auf Bayern zu - doch davor kracht's gewaltig
Verstorbene Kinder der Traktor-Tragödie in Balderschwang wurden nun beerdigt
Zwei Kinder sind im Allgäu von einem Traktor überrollt und dabei getötet worden. Nun wurden sie unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beerdigt worden.
Verstorbene Kinder der Traktor-Tragödie in Balderschwang wurden nun beerdigt
Angriff in Ankerzentrum nur erfunden - Mann kommt aus U-Haft frei
Ein Sicherheitsmitarbeiter des Deggendorfer Ankerzentrums hatte einen Bewohner beschuldigt, ihn angegriffen zu haben. Der vermeintliche Angreifer saß daraufhin in U-Haft.
Angriff in Ankerzentrum nur erfunden - Mann kommt aus U-Haft frei
Lieber Gott, ich kündige! Katholischer Priester gibt Amt auf - wegen einer Frau
Ein Priester aus Trostberg legt sein Amt nieder. Seine Beweggründe veröffentlicht er im Internet. Können sie zu einem Umdenken in der katholischen Kirche führen?
Lieber Gott, ich kündige! Katholischer Priester gibt Amt auf - wegen einer Frau

Kommentare