Coronavirus: Mehr als 54.000 Infizierte in Deutschland - Wowereits Lebensgefährte stirbt nach Corona-Infektion

Coronavirus: Mehr als 54.000 Infizierte in Deutschland - Wowereits Lebensgefährte stirbt nach Corona-Infektion

Tragisches Uglück

Bayerischer Bergsteiger stürzt in Tiroler Alpen 100 Meter in den Tod

Ein 68 Jahre alter Bergsteiger aus Bayern ist im Tiroler Kaisertal knapp 100 Meter in die Tiefe gestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Ebbs - Ein 68 Jahre alter Bergsteiger aus Bayern ist im Tiroler Kaisertal knapp 100 Meter in die Tiefe gestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben. Der Grund für den Sturz war laut Polizeiangaben vom Samstagmorgen zunächst unklar, weil die Begleiter des Bergsteigers den Vorfall nicht beobachtet hatten. Der Mann war anscheinend in einem steilen und unwegsamen Gelände in Richtung Tal unterwegs. 

Die Begleiter des 68-Jährigen riefen laut einem Sprecher die Rettungskräfte. Diese hatten den Bergsteiger aus dem Landkreis Rosenheim am Abend des Karfreitags mit schweren Kopf- und Brustverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Dort sei er wenig später gestorben.

Auch interessant: Lawine verschüttet 29-jährigen Bayer komplett: Doch er überlebt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Expa, Johann Groder

Meistgelesene Artikel

Corona in Bayern: Polizeichef droht Ausflüglern Strafe an - Zahl der infizierten Münchner deutlich gestiegen
Das Coronavirus lähmt Bayern - Ministerpräsident Markus Söder rief den Katastrophenfall aus. Die Polizei appellierte jetzt eindringlich an die Bevölkerung.
Corona in Bayern: Polizeichef droht Ausflüglern Strafe an - Zahl der infizierten Münchner deutlich gestiegen
Corona-Karte für Bayern: Die aktuellen Zahlen aus den Landkreisen - Infektionen und Todesfälle
Coronavirus in Bayern: Täglich bieten wir Ihnen die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Sars-Cov-2-Virus in Ihrem Landkreis. Dazu eine interaktive Karte.
Corona-Karte für Bayern: Die aktuellen Zahlen aus den Landkreisen - Infektionen und Todesfälle
Coronavirus in Bayern: Wenn Männer in Schutzanzügen unerwartet klingeln, machen Sie bloß nicht auf
Das LKA warnt nach aktuellen Fällen in Bayern und München: Betrüger nutzen die Coronavirus-Pandemie mit einer neuen, perfiden Masche. Öffnen Sie auf keinen Fall Ihre …
Coronavirus in Bayern: Wenn Männer in Schutzanzügen unerwartet klingeln, machen Sie bloß nicht auf
Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
In Bayern herrscht aufgrund des Coronavirus eine Ausgangsbeschränkung. Ein einsamer Junge rief weinend die Polizei. Die Beamten brachten ihn dann sogar zum Lächeln.
Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise

Kommentare