+

Kein Empfang

Bagger in München schaltet BR-Radiosender für Franken ab

München - Ein unglücklicher Baggereinsatz hat am Freitag dazu geführt, dass rund 560.000 Menschen mit Digitalradios in Franken kein „Bayern 1“ hören konnten.

Wie der Bayerische Rundfunk (BR) mitteilte, hatte bei Bauarbeiten in München ein Bagger ein Kabel durchtrennt. Dadurch fiel im Digitalradio DAB+ in ganz Franken der Empfang des Senders aus. Gegen 16 Uhr war die Störung behoben. Die Hörer hätten aber jederzeit auf das reguläre Radioprogramm über UKW wechseln können, das nicht gestört war, hieß es vom BR.

Neue Bilder: Die Gesichter der bayerischen Radio-Moderatoren

Die Gesichter der bayerischen Moderatoren

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Chiemsee – Das sogenannte Jodl-Grabmal auf der Fraueninsel wird nach Jahren des Streits endlich entfernt. Dies beschloss der Gemeinderat von Chiemsee am Dienstagabend.
Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen
Zwischenzeugnisse für Bayerns Schüler - ein Fach, das vielen Laune und Noten verhagelt, ist Mathematik. Die Not mit den Zahlen ist manchmal sogar krankhaft. Betroffene …
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen
„Held“ von Schrobenhausen nach Brand von Tanklaster angeklagt
Anfangs ist ein Lkw-Fahrer gefeiert worden, weil er eine Katastrophe verhindert hat. Doch schon kurz darauf sind Ermittlungen gegen ihn eingeleitet worden. Jetzt wird er …
„Held“ von Schrobenhausen nach Brand von Tanklaster angeklagt
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“ bringt besonders am Wochenende und kommende Woche arktische Temperaturen in den Freistaat. Das kann …
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden

Kommentare