+
BR-Zentrale am Rundfunkplatz.

Bayerischer Rundfunk

BR: Neuer Informations- und Hörfunkdirektor

München - Der Bayerische Rundfunk (BR) bekommt einen neuen Hörfunkdirektor sowie einen neuen Informationsdirektor. Hier erfahren Sie, wer auf die Posten berufen wurde.

Der Zweite Chefredakteur von ARD-aktuell in Hamburg, Thomas Hinrichs, wird zum 1. Mai 2014 Informationsdirektor des Bayerischen Rundfunks. Der BR-Rundfunkrat stimmte der Ernennung des 45-Jährigen am Donnerstag zu. „Von seinem Erfahrungsschatz werden wir bei unserer trimedialen Reform sehr profitieren“, teilte BR-Intendant Ulrich Wilhelm mit. In der Informationsdirektion sollen die aktuellen Redaktionen aus Hörfunk, Fernsehen und Online zusammengefasst werden. Der Informationsdirektor ist auch für das geplante multimediale Aktualitätenzentrum in München-Freimann verantwortlich, das im Zuge der BR-Reform errichtet wird.

Martin Wagner wird BR-Hörfunkdirektor

Neuer BR-Hörfunkdirektor wird Martin Wagner. Der bisherige Leiter des Studios Franken übernimmt zum 1. Mai 2014 die Nachfolge von Johannes Grotzky, der in den Ruhestand geht. Der Rundfunkrat stimmte der Berufung des 59-Jährigen am Donnerstag zu. Als Hörfunkdirektor werde Wagner maßgeblich am trimedialen Umbau des BR mitarbeiten, teilte BR-Intendant Ulrich Wilhelm mit: „Unter seiner Regie als Studioleiter ist auch das trimediale Aktualitätenzentrum in Nürnberg entstanden, was ihn für unsere weiteren Reformanstrengungen prädestiniert.“ In Wagners Verantwortung fallen künftig die Programmbereiche Bayern 1, Bayern 2, Bayern 3 und BR Klassik sowie die Klangkörper des BR.

dpa

Meistgelesene Artikel

Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr

Kommentare