Bayerischer Wanderer (70) stürzt in den Tod

Wien/Innsbruck - Ein 70-jähriger Wanderer aus Bayern ist am Sonntag im Karwendelgebirge in Tirol tödlich verunglückt. Der Mann war bereits kurz vor dem Gipfel, dann fiel er rund 250 Meter tief.

Der 70-Jährige aus Haag/Amper stürzte knapp unterhalb des Gipfels der Seekarspitze ab, bestätigte die Polizei Strass der Deutschen Presse-Agentur dpa in Wien.

Der Mann fiel demnach rund 250 Meter durch eine steile, felsdurchsetzte Rinne und mehrere senkrechte Abbrüche hinab. Augenzeugen verständigten den Notarzt. Als die Rettung eintraf, war der Mann nach Polizeiangaben jedoch bereits tot.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
Schrecklicher Unfall auf der Heimreise: Fünf Menschen wurden bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Nürnberg verletzt, ein 19-Jähriger ist ums Leben gekommen. 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf

Kommentare